19. Politische Einflussnahme

Alle wesentlichen Eingaben bei Gesetzgebungsverfahren, alle Einträge in Lobbylisten, alle wesentlichen Zahlungen von Mitgliedsbeiträgen, alle Zuwendungen an Regierungen sowie alle Spenden an Parteien und Politiker sollen nach Ländern differenziert offengelegt werden.

Für B.A.U.M. e.V. als Organisation für nachhaltiges Wirtschaften sind alle Gesetzgebungsverfahren, die Nachhaltigkeitsaspekte betreffen, von Bedeutung. B.A.U.M. e.V. vertritt die Interessen seiner über 700 Mitglieder und betreibt punktuell zu aktuell wichtigen Themen Lobbyarbeit für stimulierende Rahmen- und bessere Wettbewerbsbedingungen im Bereich des nachhaltigen Wirtschaftens. Diese Interessen fließen in Form von Stellungnahmen, Positionspapieren zu Gesetzgebungs- und Konsultationsverfahren sowie durch Mitarbeit in den Gremien der Bundesregierung in politische Prozesse ein.

Im Jahre 2021 wurden folgende Stellungnahmen und Kommentare abgegeben: 

Kommunen als Akteure nachhaltiger Entwicklung (baumev.de), 01.02.2021
Weiterentwicklung des Nationalen Programms für nachhaltigen Konsum (baumev.de), 09.04.2021
Nachhaltigkeitsberichterstattung: wichtige Schritte auf EU-Ebene (baumev.de), 21.04.2021
Rolle öffentlicher Unternehmen für Nachhaltigkeit stärken (baumev.de) zum Deutschen Public Corporate Governance Musterkodex, 10.05.2021
Anpassung des Klimaschutzgesetzes (baumev.de), 11.05.2021
Bundesregierung verpasst Riesen-Chance zu kohärenter Politikgestaltung (baumev.de), 28.05.2021
"Die große Nachhaltigkeits-Illusion" - und was das mit B.A.U.M. zu tun hat (baumev.de), 25.08.2021
Mit smarter Co-Regulierung eine zukunftsfähige, sozial-ökologische Marktwirtschaft schaffen (baumev.de), 17.09.2021
Auf Initiative des BUND: "Ressourcenschutz muss umfassend im Koalitionsvertrag verankert werden" 10.11.2021

Außerdem unterstützte B.A.U.M. e.V. im Kontext der Bundestagswahl eine Reihe von Initiativen anderer Verbände:

Die Bundestagswahl zur Klimawahl machen (baumev.de) 
Wirtschaft wählt Klimaschutz (baumev.de).  

Während der Koalitionsverhandlungen von SPD, DIE GRÜNEN und FDP wurden adressiert:

die Forderung der Verankerung der Biodiversität auf Initiative des WWF, ein weiterer Appell zum Ressourcenschutz in Kooperation mit dem BUND sowie Dringender Unternehmensappell zum Abbau klimaschädlicher Subventionen (baumev.de), eine Initiative des Forum ökologisch-soziale Marktwirtschaft und BNW.

B.A.U.M. e.V. ist seit dem Berichtsjahr wieder in der Lobby-Liste des Deutschen Bundestags eingetragen, beteiligt sich an relevanten Gremien der Bundesregierung wie der Dialoggruppe Nachhaltigkeit des Bundeskanzleramts, am Aktionsbündnis Klimaschutz des BMU und der Stakeholderrunde im BMWi sowie thematisch passenden Verbändeanhörungen. Im Berichtsjahr waren besonders das in Reaktion auf das Urteil des Bundesverfassungsgerichts von der Bundesregierung novellierte Klimaschutzgesetz und Impulse im Kontext von Bundestagswahl und Regierungsbildung von hoher Relevanz für die politische Vertretungsarbeit von B.A.U.M. e.V.

Politisches Engagement findet auch durch direkten Kontakt in die Politik statt. Im Kontext der Verleihung des B.A.U.M. I Umwelt- und Nachhaltigkeitspreises im Monat der Bundestagswahl fand ein politisches Frühstück statt, bei dem die Preisträgerinnen und Preisträger von 2021 mit zwei Bundestagsabgeordneten und einer Spitzenkandidatin über Rahmenbedingungen für nachhaltiges Wirtschaften diskutierten.

B.A.U.M. e.V. leistet keine Spenden an Parteien, Politikerinnen oder Politiker. Der Verband ist der Neutralität verpflichtet. Einnahmen von B.A.U.M. e.V. dürfen nur für Maßnahmen eingesetzt werden, die unmittelbar den gemeinnützigen, satzungsgemäßen Aufgaben dienen.

B.A.U.M. e.V. engagiert sich des Weiteren in einem breiten Spektrum an Netzwerken und fördert hier die Sichtbarkeit nachhaltigen Wirtschaftens und Unternehmertums. Im Berichtsjahr kann als besondere Kooperation die Partnerschaft mit dem Green and Sustainable Finance Cluster Germany e.V. zum Sustainable Finance Gipfel hervorgehoben werden. Eine Übersicht über die formalen Mitgliedschaften finden Sie hier.

Einzelne Mitglieder des Vorstandes sind Jurymitglieder und -vorsitzende zu diversen Preisen und Wettbewerben. Des Weiteren nehmen sie verschiedene Funktionen in Beiräten von Unternehmen, Vereinen oder anderen Verbänden wahr, die sich den Themen der Nachhaltigkeit verschrieben haben und gegebenenfalls einen Einfluss auf politische Prozesse haben könnten. Eine Aufstellung der aktuellen Jury- und Beiratsfunktionen finden Sie auf der Website unter Mitwirkung.