19. Politische Einflussnahme

Alle wesentlichen Eingaben bei Gesetzgebungsverfahren, alle Einträge in Lobbylisten, alle wesentlichen Zahlungen von Mitgliedsbeiträgen, alle Zuwendungen an Regierungen sowie alle Spenden an Parteien und Politiker sollen nach Ländern differenziert offengelegt werden.

Das InWIS agiert überparteilich und ist im Hinblick auf Weltanschauungen oder Konfessionen nicht gebunden. Als Forschungs- und Beratungsunternehmen für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft ist es Teil des Geschäftsmodells von InWIS, systematische Verbindungen zu immobilienwirtschaftlichen Verbänden aufzubauen und zu unterhalten und diese auch durch Studien und Beratungsprojekte in ihrer Tätigkeit zu unterstützen. Projektbezogen kann es dazu kommen, dass durch Forschungs- und Beratungsprojekte und durch fachliche Expertise mittelbar Einfluss auf Politik auf kommunaler oder auf Landes- und Bundesebene genommen wird. Dieses Verfahren erfolgt im Interesse des jeweiligen Auftraggebers (bspw. Verbandes oder politischen Akteurs) und in der Regel transparent für die Öffentlichkeit. Die daraus resultierenden Ergebnisse werden im Regelfall durch Forschungs- und Beratungsvorhaben veröffentlicht und sind somit transparent und für jeden einsehbar.

InWIS ist Mitglied:

- Kuratorium Qualitätssiegel Betreutes Wohnen für ältere Menschen Nordrhein-Westfalen e.V.
- Gesellschaft zur Förderung der Forschung auf dem Gebiet des Siedlungs- und Wohnungswesens e.V. - Deutscher Verband für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung e.V. - Wissenschaftsforum Ruhr e.V.
- Ruhrkonferenz Pflege (Zusammenschluss von Wirtschafts- und Sozialunternehmen aus der Pflegebranche)

Die Geschäftstätigkeit des InWIS bringt eine Reihe von gesetzlichen und politischen Rahmenbedingungen und Veränderungen mit sich, die im täglichen Geschäftsalltag Berücksichtigung finden. So sind stetige Anpassungen der Bau- und Mietgesetzgebung sowie die Datenschutzgesetzgebung auch als Grundlage der Forschungs-, Beratungs- und Dienstleistungstätigkeit des InWIS anzusehen.

Darüber hinaus erfolgen durch InWIS keine Eingaben bei Gesetzgebungsverfahren.