19. Politische Einflussnahme

Alle wesentlichen Eingaben bei Gesetzgebungsverfahren, alle Einträge in Lobbylisten, alle wesentlichen Zahlungen von Mitgliedsbeiträgen, alle Zuwendungen an Regierungen sowie alle Spenden an Parteien und Politiker sollen nach Ländern differenziert offengelegt werden.

Eigentümer und Geschäftsführer Malte Karau ist an Eingaben zu Gesetzgebungsverfahren nicht beteiligt. Allerdings ist er durch seine Tätigkeit als Mitglied im Gemeinderat an der gemeindepolitischen Entwicklungen der Halligen Langeneß und Oland beteiligt. Dabei geht es vor allem um Stellungnahmen zu Flächennutzungs- und Bebauungsplanungen bzw. Planfestellungsverfahren.

In dieser Funktion war Herr Karau auch in die Aufstellung eines Tourismuskonzepts, das halligübergreifend für alle 10 Halligen vor der Schleswig-Holsteinischen Küste entwickelt wurde, beteiligt. Das Vorhaben wurde aber von der übergeordneten Planungsbehörde des Landes abgelehnt.

Hinzu kommen vielfältige Initiativen zur Sicherung der Lebensrundlagen und -qualität auf den Halligen. Die Ansiedlung eines vollwertigen Lebensmittelladens wird angestrebt. Gegenwärtig erfolgt die Belieferung der Halligbewohner - und zum Teil des Gast- und Hotelbetriebs - über den Edeka-
Laden vom Festland.

Der Unternehmer ist mit seinen Betrieben Mitglied im Deutschen Hotel und Gaststättenverband (DEHOGA). Auch in diesem Zusammenhang unterstützt er Initiativen zur Entwicklung nachhaltiger Tourismuskonzepte. Das betrifft auch die Umsetzung und Einhaltung sozialer Standards in der Hotellerie und Gastronomie (vgl. hierzu die Ausführungen zu den Kriterien 16/ Qualifizierung und 17/Menschenrechte).


Herr Karau ist nicht als Lobbyist tätig und leistet keine Zuwendungen an Politiker, Parteien und Regierungen. Sein Unternehmen engagiert sich bei den örtlichen Festen und Kulturveranstaltungen, indem es Räumlichkeiten kostenfrei zur Verfügung stellt. Das gilt auch für einzelne gemeinschaftliche Beschäftigungmaßnahmen, wie das Krabbenpuhlen. Geldzuwendungen und Sachwerte werden nur in geringem Umfang bei örtlichen Festlichkeiten gespendet, wie zum Beispiel für die Tombola bei den Feuerwehr- und Friesenfesten.

Herr Karau ist unternehmerisch nur auf der Hallig Langeneß tätig. Als Eigentümer und Geschäftsführer am Standort Hilligenley (Gasthaus) und Anker's Hörn (Hotel und Restaurant) ist er Mitglied des deutschen Hotel und Gaststätten Verbands und Partner des Nationalpark Wattenmeer/UNESCO Wattenmeer Weltnaturerbe und leistet im satzungmäßigen Rahmen seine Mitgliedsbeiträge.

Er nutzt sein Engagement in diesen Organisationen auch dazu, um das Thema Nachhaltigkeit in kleinen und mitteren Familienbetrieben als Motor für ihre Zukunftsfähigkeit zu verankern. Ein Großteil des unternehmerischen Engagements zielt darüber hinaus auf die Zukunftsfähigkeit des Gemeinwesens ab. Peripher gelegene ländliche Regionen und Orte bedürfen eines besonderen persönlichen Einsatzes. Nachhaltige Perspektiven für das Gemeinwesen bedürfen darüber hinaus unternehmerischen Engagement und politischen Gestaltungswillen. Die Menschen hinter Hilligenley und Anker's
Hörn orientieren sich an diesem Typus des sozialverantwortlichen Gestaltens.