18. Gemeinwesen

Das Unternehmen legt offen, wie es zum Gemeinwesen in den Regionen beiträgt, in denen es wesentliche Geschäftstätigkeiten ausübt.

Die Unternehmensziele des Unternehmens liegen in der Bewusstseinsschärfung, Identifikation von Handlungspotential und Begleitung der Maßnahmen beim Mandanten und beim Unternehmen selbst.
Oberstes Ziel ist es, einen wesentlichen Beitrag zu leisten: Reduzierung von Treibhausgasemissionen, Umweltgiften, fairer Umgang mit Mensch und Tier, Ressourcenschonung und Recycling, etc.
Dazu gehört auch soziales Engagement: Intensiver persönlicher Einsatz für eine Sache von der wir überzeugt sind, das ist für uns selbstverständlich. Das beginnt bei der Namensgebung des Instituts, geht über unser Verständnis für nachhaltige, umwelt- und klimaschonende Prinzipien bis hin zur Unterstützung hilfsbedürftiger Menschen, Tier- & Naturschutz sowie soziales Engagement. Daher folgen wir den Prinzipien der Ecoistik - Details dazu auf unserer Homepage www.ecoistics.institute

ACT-ORANGE ... save our planet: Initative für Nachhaltigkeit, 2014 von der UNESCO als UN-Weltdekadeprojekt "Bildung für nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet www.act-orange.org. ehrenamtliche Nachhaltigkeitstage an Schulen
Ehrenamt: Die Energiekonzept Donnersberg AöR ist eine Anstalt öffentlichen Rechts, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, sinnvolle erneuerbare Energiekonzepte regional zu betreiben. Seit 2012 ist Gregor Weber gewähltes Mitglied des Verwaltungsrates und unterstützt ehrenamtlich den Vorstand bei der Bewertung der Projekte und der Geschäftsstrategie.
Artenschutz / Bedrohte Tierarten (GEH e.V.): Auch der Schutz bedrohter Tierarten hat es uns angetan. So helfen wir beim Erhalt vom Aussterben bedrohter Tierarten, in dem wir vom Aussterben bedrohte Schafarten der Rassen Soay und Wiltshire-Horn züchten. "Nebenbei" pflegten die Tiere auch ein nahegelegenes Naturschutzgebiet, was dem Schutz und Erhalt weiterer vom Aussterben bedrohter Arten in Flora und Fauna sicherstellen hilft. Artgerechte Haltung in Ganzjahresfreihaltung weit über die Richtlinien des Bio-Gütesiegels hinaus ist selbstverständlich.
Regelmäßig spenden wir an vornehmlich gemeinnützige Vereine und Initiativen, wie "Initiative für Menschen in Not" und "Tierschutzverein Donnersberg". Aber auch überregional, wie an die Initative "target" von Rüdiger Nehberg, mit der er gegen die Beschneidung von Mädchen in Afrika aufklärt und ein Krankenhaus für deren Versorgung gebaut hat.