18. Gemeinwesen

Das Unternehmen legt offen, wie es zum Gemeinwesen in den Regionen beiträgt, in denen es wesentliche Geschäftstätigkeiten ausübt.

Die Erfüllung der Aufgaben der StEB Köln dient der Daseinsvorsorge. Abwasserreinigung, Hochwasserschutz und Gewässerpflege dienen in erheblichem Maße dem Gemeinwesen und ermöglichen ein angenehmes und sicheres Leben in der Stadt Köln.

Über diesen kommunalen Auftrag zur Daseinsvorsorge hinaus handeln die StEB Köln besonders beim Rheinhochwasserschutz weit über die Grenzen Kölns hinaus. Maßnahmen werden mit anderen Rheinanliegern abstimmen und können damit als Teil eines ganzheitlichen Prozesses wirken.

Die StEB Köln sind seit 2010 einer von zwei Hauptakteuren in der Kooperation "Wasserschule Köln für Schüler/innen der Grundschule bis zur Sekundarstufe. Mit Experimenten, Führungen und vielen Spielen rund um das kühle Nass lernen Kinder spielerisch die Besonderheiten über den Stoff kennen, ohne den ein Leben auf unserem Planeten nicht möglich wäre.

Der Kronleuchtersaal der StEB Köln am Theodor-Heuss-Ring ist ein einzigartiges Denkmal der Kölner Stadtgeschichte. Nach dem Vorbild von Städten wie Paris und Wien entstand Ende des 19. Jahrhunderts in Köln ein Abwassersystem, das noch heute von der Kunst der Kölner Ingenieure und Baumeister zeugt. Das Vereinigungsbauwerk, das der Entlastung der Kanalisation bei Starkregen dient, wurde für einen Besuch Kaiser Wilhelms II. mit zwei Kronleuchtern ausgestattet. Im historischen Kronleuchtersaal finden heute regelmäßig kostenlose Führungen und Konzerte statt.