18. Gemeinwesen

Das Unternehmen legt offen, wie es zum Gemeinwesen in den Regionen beiträgt, in denen es wesentliche Geschäftstätigkeiten ausübt.

Bei der Volksbank Kraichgau geht das gesellschaftliche Engagement weit über die reine finanzielle Förderung hinaus. Beim Thema Nachhaltigkeit geht es der Bank nicht allein um Ökologie und die Auswirkungen des unternehmerischen Handelns auf die Umwelt. Ebenso wichtig sind ihr ökonomische Aspekte und soziale Fragen. Die Bank erreicht den Dreiklang Ökologie, Ökonomie und Soziales durch das Engagement ihrer Mitarbeitenden und dem Dialog mit den Stakeholdern aus allen Bereichen des wirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Wirkens in der Region. Durch diesen aktiv gestalteten Dialog erhält sie wertvolle Impulse ihrer Anspruchsgruppen. Diese werden sehr ernst genommen, geeignete neue Projekte aus diesen Impulsen werden abgeleitet und so die Unternehmensstrategie stetig weiterentwickelt. Durch das gesellschaftliche Engagement schafft die Bank Mehrwerte für alle Bürger im Geschäftsgebiet, für die Mitarbeiter und somit für die gesamte Region, in der die Bank tätig ist.

Ökologie – Geno-DNA
Als regional verwurzeltes, vernetztes und zukunftsorientiert denkendes und handelndes Unternehmen sieht die Bank eine wesentliche Aufgabe ihrer unternehmerischen Tätigkeit darin, neben einem dauerhaften, gesunden eigenen Wachstum auch die Region an ihrem Erfolg nachhaltig teilhaben zu lassen. So treibt sie die regionale Entwicklung aktiv voran. Nachhaltige Unternehmensführung und nachhaltiges Handeln zum Wohle der Menschen, des gesellschaftlichen und unternehmerischen Miteinanders stehen für die Bank in der Tradition des Ehrbaren Kaufmanns und liegen seit der Gründung im Jahr 1867 in ihrer DNA. Daher begreift sie ihre nachhaltige Förderung als unternehmerische Aufgabe, die identitätsstiftend ist und von den Mitarbeitenden der Bank authentisch gelebt sowie als „Hilfe zur Selbsthilfe“ verstanden wird. Daher prüft sie bei jedem Förderprojekt, ob es in ihr Selbstverständnis passt. Mit ihren vielfältigen Unterstützungen möchte sie bewusst einen dauerhaften Denkprozess und geänderte Handlungsweisen anstoßen und zielt nicht ausschließlich auf eine einmalige Projekt-Förderung ab.

Ökonomie - Förderung der regionalen Wirtschaft
Den Unternehmenserfolg erwirtschaftet die Volksbank hauptsächlich in der Metropolregion Rhein-Neckar und stärkt durch Steuer- und Lohnzahlungen die Wirtschaftskraft im Geschäftsgebiet. Als regional tätige Genossenschaftsbank fördert sie die regionalen Wirtschaftskreisläufe durch die Vergabe von Aufträgen an ortsansässige Unternehmen und trägt dazu bei, die mittelständischen Firmenkunden – gerade in Krisenzeiten – verlässlich mit Aufträgen und Krediten zu unterstützen. Durch diese enge Zusammenarbeit und die sich hieraus ergebenden Kooperationen und Netzwerke nutzt sie zur gemeinsamen Weiterentwicklung der wirtschaftlichen Stärke der Region. 

Corona-Sonderförderprogramm / Sponsoring im Jahr 2020
Das Jahr 2020 war für viele Vereine und Organisationen sowie Bildungseinrichtungen in der Region ein Jahr mit nie dagewesenen Herausforderungen. Zahlreiche Veranstaltungen und Feste konnten wegen der Covid-19-Pandemie nicht durchgeführt werden. Dies führte zum Teil zu erheblichen Einnahmeverlusten der Vereine, was die Vereinsarbeit erschwerte oder gar unmöglich machte. Die Volksbank Kraichgau hat, um die Vereine auch in diesen schwierigen Zeiten zu unterstützen, im Jahr 2020 allen ihren Werbe- und Sponsoringpartnern die vereinbarten Unterstützungen zukommen lassen, damit diese die Vereinsarbeit fortführen können. Darüber hinaus wurden im Rahmen eines besonderen Förderprogramms alle Sport- und Musikvereine im Geschäftsgebiet mit einer einmaligen Corona-Förderung im Gesamtvolumen von 45.700 Euro.

Förderpakete NATUR und GENERATION
Um die Kontinuität in der Förderung nachhaltiger Projekte zu gewährleisten hat die Volksbank Kraichgau im Berichtsjahr zwei neue Förderprogramme für Vereine und Bildungseinrichtungen ins Leben gerufen. Natur kennen lernen und schützen ist das Ziel des Förderpakets NATUR für Obst- und Gartenbauvereine, Heimatvereine oder Naturschutzvereine. Mit diesem Förderpaket unterstützt die Bank das ehrenamtliche Engagement in den zahlreichen Vereinen und Organisationen, die sich um den regionalen Naturschutz kümmern. So trägt die Bank dazu bei, die Artenvielfalt in Flora und Fauna in der Region zu erhalten und geeignete Lebensräume für Tiere und Pflanzen zu schaffen. Nachhaltig leben ist eine Herausforderung und ein dauernder Lernprozess - und für diesen Lernprozess ist niemand zu alt oder zu jung. Mit dem Förderpaket GENERATION unterstützt die Bank Kitas, Kindergärten und Schulen, um diesen Denkprozess anzustoßen und kontinuierlich im Bewusstsein zu verankern. So trägt sie dazu bei, Nachhaltigkeit im Alltag der kommenden Generationen zu integrieren, Werte zu vermitteln und Wissen weiterzugeben. Die Fördermittel für dieses Programm werden dauerhaft durch die Zuwendung eines Teils der Erträge des Kraichgau Fonds Nachhaltigkeit gesichert. 25 % p.a. der Verwaltungsgebühren der Bank fließen direkt in diesen Fördertopf. In 2020 waren dies 53.720 Euro.Darüber hinaus hat die Bank im Berichtsjahr das bisherige Spendenkonzept neugestaltet, um mehr Transparenz bei der Vergabe von Spenden- und Sponsoringmitteln zu erhalten. Durch ein einheitliches Antrags- und ein strukturiertes Entscheidungs- und Beurteilungsverfahren sichert sie die gerechte Teilhabe aller Vereine und Organisationen im Geschäftsgebiet an den zur Verfügung stehenden Spendenmitteln. Spenden im Jahr 2020 = 342.020 Euro / (353.000 Euro 2019) inkl. Fördertopf des Volksbank Kraichgua Fonds-Nachhaltigkeit
Volksbank Kraichgau Stiftung
Auch im Berichtsjahr haben die Stiftungsvorstände gemeinsam mit dem ehrenamtlichen Stiftungsbeirat über sieben eingereichte Projekte mit einem Gesamt-Fördervolumen von insgesamt 20.000 Euro entschieden. Die kumulierte Fördersumme der Stiftung im Jahr 2020 betrug 43.000 Euro (in der Gesamtaufstellung Bank berücksichtigt). In dieser Fördersumme sind Auszahlungen an Organisationen enthalten, die bereits im Jahr 2019 beantragt und genehmigt wurden, deren Umsetzung und Auszahlung jedoch jahresübergreifend war und der Mittelabruf durch den Begünstigten nach Umsetzung der geförderten Maßnahme erst im Folgejahr erfolgte.

Engagement unserer Mitarbeitenden

In der Förderung und Unterstützung des ehrenamtlichen Engagements der Mitarbeitenden sieht die Bank eine wesentliche Führungsaufgabe. So begrüßt sie ausdrücklich die ehrenamtliche Tätigkeit der Mitarbeitenden in Vereinen, politischen Gremien der Städte und Gemeinden sowie in kirchlichen Einrichtungen. Darüber hinaus prüft die interne Revision die Regelmäßigkeit und Einhaltung der notwendigen Betriebsabläufe und unterliegt der Berichtspflicht des Gesamtvorstandes und des Aufsichtsrates.

Die Volksbank Kraichgau ist sich durchaus darüber bewusst, dass Nachhaltigkeitsrisiken zur Wesentlichkeit beitragen, wenn diese in hohem Umfang schlagend werden. Ein permanenter Austausch der Fachabteilungen trägt dazu bei, auf eventuell auftretende mögliche Risiken aus ihrer Geschäftstätigkeit sowie Produkten und Dienstleistungen zu reagieren und dieser Entwicklung entgegenzuwirken. Wesentliche Risiken in Bezug auf Nachhaltigkeitsbelange konnten bisher nicht identifizieren werden.