18. Gemeinwesen

Das Unternehmen legt offen, wie es zum Gemeinwesen in den Regionen beiträgt, in denen es wesentliche Geschäftstätigkeiten ausübt.

Wir fühlen uns unserem regionalen Umfeld sehr verbunden. Unsere Häuser prägen die Nachbarschaft und unsere Veranstaltungen bringen Menschen aus Berlin und ganz Deutschland zusammen.
 
Wir sind stolz drauf, die Entwicklung in den verschiedenen Bezirken Berlins aktiv mitzugestalten. Der Austausch mit unserem Umfeld ist uns sehr wichtig. Insbesondere mit den Kirchengemeinden, deren Häuser wir mieten, sprechen wir uns regelmäßig ab und planen gemeinsame Aktionen. 
Durch ehrenamtliches Engagement, zum Beispiel durch Müllsammeln auf der Spree oder den Einsatz bei der Berliner Tafel, versuchen wir etwas zurückzugeben.

Insbesondere in der Berliner Initiative für nachhaltigere Veranstaltungen "Sustainable Meeting Berlin" engagieren wir uns als Mitinitiatorin stark und versuchen für mehr Nachhaltigkeit und Verantwortung in unserer Branche zu werden. Das erreichen wir auch, indem wir unsere Erfahrungen aus erfolgreichen Projekten als Best Practice weitergeben.


Außerdem spenden wir einen Teil unseres Umsatzes für nachhaltige Projekte. In 2019 haben wir insgesamt 890 Euro für Klimaprojekte in der Region gespendet. Für einige nachhaltige Projekte, die sich nur über Spenden finanzieren, bieten wir zudem das Sponsoring bei der Durchführung von Veranstaltungen an.