18. Gemeinwesen

Das Unternehmen legt offen, wie es zum Gemeinwesen in den Regionen beiträgt, in denen es wesentliche Geschäftstätigkeiten ausübt.

Das vorhandene Wissen über einen CO2Fußadruck, der Ressourcen- und Energieeffizienz sowie über den Themenkomplex Nachhaltigkeit und dessen Berichtserstattung über den Deutschen Nachhaltigkeitskodex, wird an verschiedenste Interessengruppen weitergereicht. Fortlaufend werden bestehende Kunden und interessierte Unternehmen über Neuigkeiten oder Veränderungen zu den verschiedensten Themen informiert.

Durch die Mitgliedschaft im BVMW (zertifizierter Berater) sowie Verbindungen zu weiteren Interessensgruppen, Netzwerken und Foren erfolgt ein regelmäßiger Austausch über aktuelle Ereignisse und Maßnahmen im kommunalen und regionalen Umfeld.

Regional und auch überregional werden durch ein gut aufgestelltes LinkedIn Netzwerk sowie der dortigen Gruppe „Ressourcen- und Energieeffizienz“ ebenfalls z.B. neue und innovative Entwicklungen, Gesetzesänderungen, Best-Practice-Beispiele“ und andere für die Interessensgruppen wichtige Informationen weitergegeben.