18. Gemeinwesen

Das Unternehmen legt offen, wie es zum Gemeinwesen in den Regionen beiträgt, in denen es wesentliche Geschäftstätigkeiten ausübt.

EDEKA Nord ist sich als regionaler Lebensmittelhändler einer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst und engagiert sich daher auf sozialer und ökologischer Ebene.

Soziales und gesellschaftliches Engagement findet bei EDEKA Nord in facettenreichen Ausprägungen statt. So selbstverständlich wie der Handel mit Lebensmitteln, so selbstverständlich ist für EDEKA Nord und unsere selbstständigen Kaufleute auch, sich im Interesse des Gemeinwohls für soziale Zwecke einzusetzen. Daher ist eines unserer Handlungsfelder auch „Gesellschaft“.

Die Großhandlung sowie die EDEKA-Märkte vor Ort engagieren sich in ihren Städten und Gemeinden und unterstützen Projekte, Vereine sowie karitative und öffentliche Einrichtungen durch Spenden oder tatkräftige Hilfe. So fördern wir beispielsweise die „Tafel“-Initiativen, die lokal Lebensmittel an bedürftige Menschen verteilen. Zugleich gehören die Kaufleute zu den tragenden Säulen des EDEKA Ernährungsservice sowie der bundesweiten Initiative „Aus Liebe zum Nachwuchs“ der Hamburger EDEKA-Stiftung.

Zusätzlich nimmt die Vermittlung von Wissen rund um den Themenkomplex „ausgewogene Ernährung“ eine ganz zentrale Rolle ein.

Folgende Projekte sind Beispiele für unser gesellschaftliches Engagement:

Ernährungsservice
Der EDEKA Ernährungsservice bildet Mitarbeiter:innen in den Märkten im Bereich Ernährung aus. So können diese später Kund:innenfragen sachverständig und bedarfsorientiert beantworten. In vielen Märkten wird der Ernährungsservice selbstständig durch kreative Aktionen ergänzt.

Hamburg packt’s zusammen
Unter dem Titel „Hamburg packt’s zusammen!“ ist EDEKA Nord Kooperationspartner der gemeinschaftlichen Hilfsaktion, um sich in der Corona-Krise zu engagieren. Zusammen mit mehreren norddeutschen Unternehmen packt und verteilt die Initiative „Versorgungstaschen“ an Menschen im Großraum Hamburg, die durch die Pandemie und den Lockdown in Not geraten sind. Mit den bedarfsgerecht gefüllten Taschen sollen Familien mit kleinen und größeren Kindern, Alleinerziehende, ältere Menschen, Obdachlose, Geflüchtete und Studierende unterstützt werden.

EDEKA „Feuerwehr-Mettwurst“
Täglich sorgen in Norddeutschland zehntausende Ehrenamtliche bei der freiwilligen Feuerwehr für Sicherheit und Gefahrenabwehr. Wir unterstützen dieses Engagement mit der „Feuerwehr-Mettwurst“-Aktion. Die Wurst ist saisonal in zahlreichen EDEKA- und MARKTKAUF-Märkten in unserem Absatzgebiet erhältlich. Ein Euro von jeder verkauften Wurst geht an die fünf norddeutschen Landesfeuerwehrverbände. Seit Beginn dieser Aktion im Jahr 2011 sind insgesamt bereits über eine halbe Million Euro zusammengekommen. Dieses Geld wurde von den Feuerwehrverbänden zur Finanzierung der Jugendarbeit genutzt und leistet somit einen Beitrag zur Nachwuchsförderung. 

Centspende
Gestartet wurde die Initiative „EDEKA Nord hilft“ mit der Centspende im Januar 2013. Mittlerweile sind auch Eurospenden möglich. Mitmachen können alle Mitarbeiter:innen von EDEKA Nord. Bei den Teilnehmer:innen wird monatlich der Überweisungsbetrag der Entgeltabrechnung auf den nächsten vollen Euro oder vollen Zehner abgerundet. Der gewünschte Betrag wird somit monatlich automatisch vom Gehalt abgezogen und für unser Hilfsprojekt „Der Wünschewagen“, bei dem schwerkranken Menschen eine gewünschte Reise ermöglicht wird, gespendet.

Generationenfreundlichkeit im Fokus
Das bundesweite Qualitätszeichen „Generationenfreundliches Einkaufen” zeichnet Geschäfte aus, bei denen der Einkauf für Menschen aller Altersgruppen, Familien und für Menschen mit Handicap komfortabel, angenehm und barrierearm ist. Generationenfreundlichkeit entwickelt sich immer mehr zu einem neuen zentralen Aspekt in unserer Gesellschaft.

In der Region von EDEKA Nord sind bereits zahlreiche Märkte mit dem Siegel „Generationenfreundliches Einkaufen“ ausgezeichnet. Großzügige Gänge für Rollstuhlfahrer, übersichtliche Regale, hell ausgeleuchtete Verkaufsflächen, rutschfeste Bodenbeläge, Sitzgelegenheiten zum Ausruhen: Das sind nur fünf der 63 Kriterien, die für das Siegel erfüllt werden müssen, das vom Handelsverband Nord verliehen wird.

EDEKA Stiftung
Um das Bewusstsein und die Freude an einem gesundheitsförderlichen Lebensstil bei Kindern und Jugendlichen nachhaltig zu wecken, unterstützen die EDEKA Stiftung und viele EDEKA-Kaufleute die Nachhaltigkeitsprojekte des Programms „Aus Liebe zum Nachwuchs“. So wurden im Rahmen des Projektes „Gemüsebeete für Kids“ beispielsweise seit Projektstart im Jahr 2008 1.994 Beete in unserem Absatzgebiet angelegt. Weitere Informationen unter: https://stiftung.edeka/.

In Zukunft möchten wir unser Engagement für die Stiftung zusammen mit unseren Kaufleuten weiterhin fortsetzen.

Aktion „Baumpflanzkarte“ und #Einheitsbuddeln
Die ab 2021 jährlich geplante Pflanzung von mindestens 12.000 Bäumen im Rahmen unserer Aktionen „Baumpflanzkarte“ und #Einheitsbuddeln zahlen ebenfalls auf das Ziel der Reduktion des ökologischen Fußabdrucks ein. Neben unseren Kaufleuten werden bei diesen Aktionen auch Endverbraucher:innen aktiv integriert.   

Veranstaltungen und Events
EDEKA Nord fördert regelmäßig kulturelle Angebote wie die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, das Schleswig-Holstein Musik Festival, die NDR Sommertour, den R.SH-Kindertag, die Norla Messe und den EDEKA Award. Im Rahmen der Veranstaltungen bieten wir ein vielfältiges kulturelles Angebot für Groß und Klein mit Genuss, Spiel und Spaß und stärken das Veranstaltungsangebot in unserer Region. Fortan möchten wir jährlich mindestens 250.000 Euro an Projekte zum Engagement auf ökologischer, sozialer und kultureller Ebene in unserem Absatzgebiet spenden und somit unser gesellschaftliches Engagement ausbauen. Die Erfassung des monetären Werts der Warenspenden durch den Bereich Controlling steht noch aus.

Zeitung in der Schule (ZiSch)
EDEKA Nord engagiert sich erfolgreich für die Aktion „Zeitung in der Schule“ (ZiSch). Ziel dieser Aktion ist es, das Lesen zu fördern und Schüler:innen zwischen 8 und 18 Jahren an das Medium Tageszeitung heranzuführen. Im Zuge dieses Bildungsprojekts erhalten die teilnehmenden Schulklassen drei Monate lang kostenlos Tageszeitungen direkt ins Klassenzimmer geliefert. Die Klassen nehmen an interessanten Rechercheaktionen bei uns im Groß- und Einzelhandel sowie in der Produktion teil und berichten anschließend darüber in ihrer Regionalzeitung. Im Kontext von „ZiSch“ begeistert auch unsere Ernährungsexpertin Kinder schon früh für eine ausgewogene Ernährung. Sie informiert in Kindergärten, Schulen und in unseren EDEKA-Märkten rund um das Thema Lebensmittel und gibt Tipps zum bewussten Genuss.