18. Gemeinwesen

Das Unternehmen legt offen, wie es zum Gemeinwesen in den Regionen beiträgt, in denen es wesentliche Geschäftstätigkeiten ausübt.

Das Kerngeschäft der ILB ist es die nachhaltige Entwicklung Brandenburgs zu fördern (siehe Abschnitt 2: Wesentlichkeit). Die Ergebnisse der Förderung sind ausführlich im ILB-Geschäftsbericht 2021 dargestellt und in den publizierten Erfolgsgeschichten (https://ilb-geschaeftsbericht.de).

Sponsorings und Spenden
Gemäß ihrer Grundsätze für das Engagement in Brandenburg sieht es die ILB als wichtige Aufgabe, sich über das Fördergeschäft hinaus für das Gemeinwohl und die Lebensqualität im Land Brandenburg zu engagieren. Daher unterstützt sie Projekte in den Bereichen Kultur, Soziales, Wirtschaft, Sport und Wissenschaft mit Sponsoring und Spenden. Bei den Sponsoring-Engagements konzentriert sich die ILB auf Projekte im Land Brandenburg und strebt ein ausgewogenes Verhältnis von langfristigen Kooperationen und Einzelmaßnahmen an. Besonderes Augenmerk richtet die ILB auf Projekte für Kinder und Jugendliche – sei es durch Bildungsinitiativen wie „Rechnen bringt's“, die Förderung künstlerischer Ensembles, wie der Jungen Philharmonie oder dem Landesjugendjazzorchester, oder durch die Unterstützung junger Sporttalente über die Sporthilfe Brandenburg. Mit dem Sponsoring von Veranstaltungen und Wirtschaftspreisen würdigt die ILB zukunftsfähige Innovationen und Unternehmen und trägt zur Branchenvernetzung bei.

Im Jahr 2021 unterstützte die ILB 46 Projekte (Vorjahr: 48 Projekte) im Land Brandenburg mit insgesamt 276.021,53 Euro (Vorjahr: 295.471,54 Euro).
 
Sponsoring- und Spendenengagements werden unterjährig auf Basis eines Kriterienkatalogs bewertet und durch den Vorstand beschlossen. Das Engagement wird einmal jährlich in einem Bericht zusammengefasst und vom Vorstand bestätigt (https://www.ilb.de/de/wir-ueber-uns/sponsoring).

Die ILB zeigt Haltung
In 2021 hat sich die ILB an öffentlichen Aktionen beteiligt und so die Ziele der Initiatoren unterstützt. Sie hat den Clean-Up Day zum UNESCO-Tag unterstützt, ebenso den europäischen Tag zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexueller Gewalt. Zum internationalen Tag der Gewalt gegen Frauen hat die ILB ihr Gebäude orange angestrahlt und für das Frauenhaus Potsdam gespendet. Beim Stadtradeln war die ILB mit einer Rekordbeteiligung von Mitarbeitenden vertreten, und die ILB spendete im Rahmen dieser Aktion für das SOS-Kinderdorf in Brandenburg an der Havel. Außerdem spendet sie jährlich für die Weihnachtstour der Arbeiterwohlfahrt.

Um Unternehmensgründungen in der Region zu fördern, organisiert die ILB die deutschen Gründer- und Unternehmertage (deGUT) und den Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW). Sie beteiligte sich ferner am Potsdamer Gründungstreff „Nachhaltig gründen - mit der Region wachsen“.

Weitere Aktionen und Initiativen aus 2021 unter https://twitter.com/ilb_wirfoerdern.