18. Gemeinwesen

Das Unternehmen legt offen, wie es zum Gemeinwesen in den Regionen beiträgt, in denen es wesentliche Geschäftstätigkeiten ausübt.

Die Übernahme sozialer Verantwortung ist fest in der Unternehmenskultur von modem conclusa verankert. Dabei engagiert sich modem conclusa schwerpunktmäßig in folgenden beiden Bereichen:

Engagement zur Förderung der nachhaltigen Entwicklung: modem conclusa setzt sich über die Geschäftstätigkeit hinaus für die Förderung und Verbreitung nachhaltiger Wirtschaftsformen und zukunftsfähiger Lebensstile ein. Im Rahmen dessen sind die beiden Geschäftsführerinnen von modem conclusa häufig als Impulsgeberinnen und Referentinnen bei regionalen und überregionalen Veranstaltungen. Zudem engagiert sich modem conclusa in folgenden Verbänden und Bündnissen: UnternehmensGrün e.V., Entrepreneurs For Future und München muss Handeln (siehe Kriterium 19).  

Corporate Volunteering: Einmal jährlich findet ein sozialer Tag statt, an dem das modem conclusa Team soziale Projekte in der Region unterstützt. So beteiligte sich modem conclusa bspw. 2018 an der Gestaltung der Gemeinschaftsfläche Grünspitz in München. Hier packte das gesamte Agentur-Team einen Tag lang an und legte einen Gemeinschaftsgarten an.  

Soziales Engagement: modem conclusa unterstützt kontinuierlich soziale und ökologische Organisationen. Ein Aspekt der Spendenpolitik ist Kontinuität und somit Verlässlichkeit für die Organisationen. Viele Team-Mitglieder engagieren sich zudem – unabhängig von modem conclusa – ehrenamtlich in verschiedenen Projekten. Dies unterstützt modem conclusa. So wurden beispielsweise 2015 während der Flüchtlingskrise MitarbeiterInnen, die sich ehrenamtlich engagieren wollten, für 1-2 Stunden in der Woche freigestellt.