18. Gemeinwesen

Das Unternehmen legt offen, wie es zum Gemeinwesen in den Regionen beiträgt, in denen es wesentliche Geschäftstätigkeiten ausübt.

Die Unternehmensgruppe Stadtwerke Norderstedt ist ein Eigenbetrieb der Stadt Norderstedt und damit im besonderen Maße der Stadt und ihren Bürger:innen verpflichtet. Mit unseren wesentlichen Aufgabenfeldern der Energie-, Wasser- und Verkehrsversorgung gehören die Stadtwerke Norderstedt zu den Betreibern sogenannter „kritischer Infrastrukturen“. Kritische Infrastrukturen sind Organisationen und Einrichtungen mit wichtiger Bedeutung für das staatliche Gemeinwesen. Ferner ermöglichen wir mit unserem öffentlichen, kostenfreien WLAN MobyKlick in Norderstedt und an ausgewählten Orten in Hamburg den Zugang zum Internet. Auch die Angebote unserer Tochtergesellschaft Stadtpark GmbH, sei es im Bereich Sport, Kultur oder Bildung, tragen wesentlich zum Gemeinwesen in Norderstedt bei. Mit dem Bildungsprogramm Klasse! Im Grünen wurden beispielsweise allein im Schuljahr 2021/2022 2245 Kinder erreicht. Die Stadtpark GmbH wurde im September 2021 auch mit der nun-Zertifizierung als Ort der Bildung für nachhaltige Entwicklung der Länder Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt ausgezeichnet.

Unsere Verantwortung gegenüber der Stadt und ihren Bürger:innen drückt sich zudem in einem vielfältigen gesellschaftlichen Engagement und unseren Angeboten im Rahmen der Bildung für Nachhaltige Entwicklung aus. Wir gestalten aktiv das Leben in und um Norderstedt. Die Förderung der Norderstedter Sportvereine, insbesondere des Breiten- und Mannschaftssports, gehört zu den Schwerpunkten des Engagements. Hinzu kommen Projekte im Bereich der schulischen Bildung sowie die Unterstützung sozialer Organisationen, Kulturinstitutionen und Veranstaltungen. Ein herausragendes Beispiel unserer Bildungsprogramme ist „Klasse!Energieforscher“. Seit vielen Jahren pflegen die Stadtwerke dafür einen engen Kontakt zu Schulen und Kindergärten. Themen wie erneuerbare Energiequellen, Blockheizkraftwerke und intelligente Netze werden dabei altersgerecht und mit viel Spaß vermittelt. Im Jahr 2021 haben wir trotz der Corona-Pandemie 638 Kinder erreicht.
In Kooperation mit der Evangelischen Familienbildung haben wir im Jahr 2021 den Bürger:innen ein weiteres Angebot im Themenfeld Energie gemacht. Auf anschauliche Weise wurde an zwei kostenlosen Online-Terminen über die Möglichkeiten des Energiesparens informiert. Insgesamt betragen die Ausgaben für unser gesellschaftliches Engagement rund 300.000 – 400.000 EUR pro Jahr.

Auch mit unseren Spenden möchten wir zum Gemeinwesen in der Stadt beitragen. Neben der jährlichen sogenannten Stadtwerke-Spende in Höhe von 35.000 EUR, die vom Sozialausschuss der Stadt verteilt wird, spenden die Stadtwerke Norderstedt sowie die wilhelm.tel GmbH jeweils 2.500 EUR an gemeinnützige Organisationen zu Weihnachten. Zusätzlich spenden auch die Mitarbeiter:innen jedes Jahr zu Weihnachten an soziale Einrichtungen. Im Jahr 2021 haben wir ferner eine gemeinsame Crowdfunding-Aktion zur Unterstützung der Flutopfer gestartet. Die Spenden sind an das Aktionsbündnis Katastrophenhilfe bestehend aus Caritas International, DRK und Diakonie Katastrophenhilfe geflossen.  


Den Dialog mit Unternehmer:innen haben wir im Rahmen unseres Norderstedter Zukunftsdialogs fortgeführt. Initiiert von den Stadtwerken und der Entwicklungsgesellschaft Norderstedt haben Vertreter:innen aus der Wirtschaft, Wissenschaft und Politik über die Herausforderungen von New Work und Mobilität für die Stadt Norderstedt diskutiert.

Im Rahmen unserer Unternehmensstrategie 2030 werden wir in den kommenden Jahren im Handlungsfeld „Lebensqualität über den Versorgungsauftrag hinaus fördern“ ein Konzept zur Neuausrichtung unseres gesellschaftlichen Engagements sowie innovative und partizipative Angebote für den Stadtpark und das Erlebnisbad Arriba erarbeiten, um so noch klarer die Anforderungen verschiedener Anspruchsgruppen zu bedienen und unser vielfältiges, bisheriges Engagement zu bewerten.