18. Gemeinwesen

Das Unternehmen legt offen, wie es zum Gemeinwesen in den Regionen beiträgt, in denen es wesentliche Geschäftstätigkeiten ausübt.

√  Als ein in seinem Umfeld tief verwurzeltes Traditionsunter-nehmen, setzt die SIGNAL IDUNA Gruppe auf eine aktive Unterstützung und Teilnahme an der Gesellschaft.

Insbesondere an den Hauptverwaltungsstandorten Dortmund und Hamburg fördert die SIGNAL IDUNA Gruppe deshalb Einrichtungen, die das kulturelle Miteinander verbessern. Dazu gehören beispielsweise das Dortmunder Konzerthaus, die Theater- und Konzertfreunde Dortmund,  Freunde der Kunsthalle e.V. sowie die Stiftung zur Förderung der hamburgischen Staatsoper. Auch die Förderung regionaler Bildungsaktionen ist ein fester Bestandteil dieses Engagements. Das betrifft unter anderem den Initiativkreis Ruhr oder die Jobmesse Dortmund.


Außerdem spendet das Unternehmen für diverse soziale Projekte. Besonders hervorzuheben ist die Unterstützung des Wettbewerbs „Heimspiel für Zivilcourage“ mit dem Motto „Ein Zeichen setzen!“ des Vereins Fan-Projekt Dortmund. Der Wettbewerb richtete sich an Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 12 bis 22 Jahren, die eingeladen wurden, sich kreativ mit dem Thema Zivilcourage auseinanderzusetzen und ihre Ideen in einem multimedialen Projekt zu verwirklichen. 

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Feuerwehr-Gewerkschaft (DFeuG NRW) und der Gewerkschaft der Polizei (GdP - Kreisgruppe Dortmund) wirbt die SIGNAL IDUNA Gruppe außerdem bei der Kampagne “Respekt?! Ja bitte!” um Anerkennung gegenüber den Einsatzkräften der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei. Hierdurch soll auf das Thema Respektlosigkeit gegenüber Einsatzkräften aufmerksam gemacht werden. Eine Erweiterung der Kampagne befindet sich derzeit in der Planungsphase.


Im Berichtsjahr unterstützte die SIGNAL IDUNA Gruppe zusätzlich eine besondere Aktion der Organisation ZONTA. Unter dem Motto „Orange your city“ rief der Service Club ZONTA am Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen dazu auf, Fassaden als Zeichen der Solidarität orange zu beleuchten.

Die SIGNAL IDUNA Gruppe ermöglichte es 2.500 Mitarbeitern und ihren Familien für einen geringen Preis am Weihnachtssingen im SIGNAL IDUNA Park in Dortmund teilzunehmen. Die auf diese Weise gesammelten Gelder, inklusive der freiwilligen Spendengelder der Mitarbeiter, kamen dem Verein Kinderlachen e.V. zu Gute, der damit wiederum drei Hilfsprojekte für bedürftige Kinder in der Region unterstützte.


Bereits seit 1987 stiftet die SIGNAL IDUNA Gruppe gemein-sam mit der Handwerkskammer Hamburg den SIGNAL IDUNA Umwelt- und Gesundheitspreis der Handwerkskammer Hamburg und kürt im Rahmen dessen die besten Innovationen und Projekte aus dem ganzen Bundesgebiet. Die bereits prämierten Projekte, Strategien, Erfindungen und Verfahren reichen von Energiethemen bis zur Abfallvermeidung, vom Wassersparen bis zu neuen Materialien und vom Arbeitsschutz über die Gesundheitsvorsorge bis zur Verkehrssicherheit. Gerichtet ist der Preis an kleine und mittlere Betriebe aus Mittelstand, Handwerk und Handel, Bildungs- und Forschungseinrichtungen sowie an Berater und Ingenieure, Umweltbüros, Organisationen, Behörden, Erfinder und andere Einzelpersonen. Im Berichtsjahr verlieh die Jury einen Sonderpreis an ein Projekt, bei dem mit einem einfachen Verfahren aus Ernteabfällen sauber verbrennende Biokohle zum Kochen hergestellt werden kann. Dieses ist insbesondere für ländliche Gebiete in Entwicklungsländern eine wertvolle Technologie.

Ein weiteres wichtiges Engagement liegt in der Unterstützung des „Medienpreis Mittelstand“. Der Preis unterstützt das Engagement von Journalisten zum Thema Nachhaltigkeit und hat als Ziel, den Mittelstand als eine der tragenden Säulen der deutschen Wirtschaft angemessen in den Medien zu würdigen.

Außerdem hat die SIGNAL IDUNA Gruppe gemeinsam mit der Deutschen Seniorenliga e.V., Bonn, einen Gründerwettbewerb ins Leben gerufen: den SENovation Award. Er richtet sich an Start-ups, die ältere Menschen als Zielgruppe im Blick haben. Mit seiner Zielrichtung nimmt der SENovation Award Bezug auf den tiefgreifenden demographischen Wandel, der sich in Deutschland derzeit vollzieht: hin zu einer Gesellschaft, in der der Anteil alter und sehr alter Menschen stetig wächst. Am 19. August 2019 fand in der Hauptverwaltung Dortmund die Siegerehrung statt. Als bestes Konzept wurde voize ausgezeichnet, ein digitaler Sprachassistent für die Pflegedokumentation. Unter den Start-ups konnte sich CosaVita durchsetzen. Der intelligente Wäscherei-Service für Menschen in der ambulanten Pflege fungiert als logistische Schnittstelle zwischen Pflegedienst und Wäscherei. Den Sonderpreis „Mobilität“, der von der Volkswagen Konzernforschung unterstützt wird, gewann das kameragesteuerte Navigations- und Assistenzsystem für sehbehinderte Menschen AiServe.

Zusätzlich unterstützt die SIGNAL IDUNA Gruppe den Verein Ring gegen Krebs e.V. auf vielfältige Art und Weise. Der Verein ist eigenständig und als gemeinnützig anerkannt und wurde u. a. von Mitarbeitern der SIGNAL IDUNA Gruppe gegründet. Er fördert Einrichtungen, die sich dem Kampf gegen den Krebs verpflichtet fühlen, vorrangig bei Kindern. Die SIGNAL IDUNA Gruppe unterstützt diese Arbeit u. a. finanziell, mit technischer Expertise, juristisch (bei Satzungsfragen, Datenschutz, etc.), durch vielfältiges persönliches Engagement der Mitarbeiter sowie bei Spendensammlungen im betrieblichen Kontext. Dazu gehört auch die Aktion „Bewegte Pause“.


Das Gesundheitsmanagement der SIGNAL IDUNA Gruppe führte im Berichtsjahr erneut die bundesweite „Bewegte Pause“ durch. Bei der Veranstaltung laufen Mitarbeiter gemeinsam am Internationalen Kinderkrebstag in ihrer Mittagspause, um Spenden für den Ring gegen Krebs e.V. zu sammeln und ein Zeichen für die Gesundheit zu setzen.

Die in den Hauptverwaltungen angesiedelten Bienen lieferten im Berichtsjahr ca. 465 kg Honig, welchen die Mitarbeiter gegen eine Spende erwerben konnten. Die eingenommene Summe wird an gemeinnützige Institutionen mit einem ökologischen Fokus gespendet.


Außerdem weiß die SIGNAL IDUNA Gruppe um die Bedeutung von Sport für die Entwicklung des Gemeinwohls. Neben großen Sponsoringmaßnahmen bietet die SIGNAL IDUNA Gruppe deswegen ihren Agenturen ein dezentrales Konzept für ein Sportsponsoring an. Damit wird ihnen die Gelegenheit geboten, Vereine in ihrem regionalen Umfeld zu unterstützen. Unter bestimmten Rahmenbedingungen wird das regionale Engagement der Agenturen mit bis zu 50 % bezuschusst. Im Wesentlichen werden hierdurch Breitensportangebote in Deutschland unterstützt.