18. Gemeinwesen

Das Unternehmen legt offen, wie es zum Gemeinwesen in den Regionen beiträgt, in denen es wesentliche Geschäftstätigkeiten ausübt.

Die Sparda-Bank München eG sieht sich in der Verantwortung, die Gesellschaft und die Umwelt in ihrem Geschäftsgebiet Oberbayern zu fördern. Dies geschieht auch durch die Vergabe von Spendengeldern. Ein großer Teil der Spendengelder stammt aus dem Gewinn-Sparverein der Sparda-Bank München e. V. (GSV). Dieser wurde im Jahr 1952 gegründet mit dem Ziel, das Sparen zu fördern und gemeinnützige Projekte zu unterstützen.  

Der Vorstand der Sparda-Bank München eG ist auf Basis der für den GSV geltenden Satzung zeitgleich Vorstand des GSV. Die Sparda-Bank München eG stellt die Infrastruktur und die Personalkapazitäten für die Organisation und Abwicklung des Gewinnsparens zur Verfügung. Die Organisation und Abwicklung der Spendenprozesse sowie die damit verbundenen Kommunikationsmaßnahmen werden durch die Unternehmenskommunikation sichergestellt.

Die zuständige externe Prüfbehörde ist die Regierung der Oberpfalz. Darüber hinaus wird der Verein in regelmäßigen Abständen durch die interne Revision der Sparda-Bank München eG geprüft. Die
Rechnungsprüfung obliegt der Abteilung Compliance.  

Jedes Jahr unterstützen wir mit unserem Gewinn-Sparverein Vereine, Initiativen und Menschen in unserer Region. Im Jahr 2020 konnte dank der Treue der Mitglieder des GSV eine Spendensumme in Höhe von rund 2,8 Millionen Euro vergeben werden.

Entscheidungen über die Unterstützungsmaßnahmen werden grundsätzlich in Bezug auf die Sinnstiftung und den Nutzen für das Gemeinwohl getroffen und nicht von einer medialen Verbreitung abhängig gemacht. Der Fokus liegt auf Unterstützungsmaßnahmen in den Bereichen Bildung, Soziales und Umwelt.  

Gleichwohl ist uns aber wichtig, über die geförderten Projekte zu berichten. Dadurch vernetzen wir die Menschen im Sinne des Gemeinwohls und sorgen dafür, dass sie wahrgenommen werden und ihre Themen einer breiten Öffentlichkeit bekannt werden. Mehr Informationen finden Sie unter: www.zum-wohl-aller.de.    

Ausgewählte Leuchtturmprojekte sind:  

LichtBlick Seniorenhilfe e. V.  

Die Sparda-Bank München eG unterstützt den Verein LichtBlick Seniorenhilfe e. V. (seit 2007), der sich für notleidende Senioren einsetzt, die gerade in Metropolregionen wie München häufig von Altersarmut betroffen sind. Rückzug und Vereinsamung führen für viele Betroffene zu einer Abspaltung von der Gesellschaft, der Verein möchte den Kreislauf der Isolation durchbrechen und die finanzielle Not der Senioren lindern. Der Förderbetrag des GSV an den Verein betrug auch 2020 wieder 250.000 Euro (2019: 250.000 Euro). Weitere 10.000 Euro wurden im Rahmen der Corona-Pandemie als Soforthilfe für Lebensmittel an Bedürftige bereitgestellt. Zusätzlich unterstützen die Sparda-Bank München eG und der Zeitungsverlag Münchner Merkur in einer Kooperation den Verein LichtBlick Seniorenhilfe e.V. mit einer Spenden- und Patenschaftsaktion. Allein 2020 kamen so über 1,9 Mio. Euro (2019: über 1,5 Mio. Euro) zusammen.

Förderung von natürlichen Talenten mit der NaturTalent Stiftung gemeinnützige GmbH

Die Sparda-Bank München eG ist seit Juli 2011 alleinige Gesellschafterin der NaturTalent Stiftung gemeinnützige GmbH. Diese hat als Ziel eine Gesellschaft, in der die Menschen – aufbauend auf ihren Talenten – ihre Berufung leben können und dadurch engagiert, erfolgreich und zufrieden sind. Die NaturTalent Stiftung unterstützt insbesondere Jugendliche in der Phase der Berufswahl. Zu viele Möglichkeiten führen zu Unsicherheit und Frustration bei der Studien- und Berufsorientierung. In eintägigen Talenteschmiede-Intensivseminaren lernen die Schüler, ihre Talente zu verstehen, und erarbeiten fünf konkrete Berufsvorschläge. Die Seminare werden i. d. R. an der Schule durchgeführt. Durch die Förderung aus dem GSV ist die Teilnahme für die Schüler mit einer geringen Selbstbeteiligung von 25 Euro möglich. 2020 fanden an 31 oberbayerischen Schulen Talenteschmiede-Seminare statt, 1.194 Schüler nahmen teil (2019: 46 Schulen, 1.875 Teilnehmer). Durch die Corona-Pandemie konnten in 2020 nicht alle Seminare in Präsenzform durchgeführt werden. Die Seminare werden in 2021 nachgeholt. 2020 betrug die Unterstützung 400.000 Euro (2019: 400.000 Euro). Mehr Informationen finden Sie unter: http://naturtalent-stiftung.de/.  

Corona-Spendenaktion ,Ein Herz für Helfer'

Zu Beginn der Corona-Pandemie, im April 2020, hat der Gewinn-Sparverein der Sparda-Bank München e.V. die Corona-Spendenaktion „Ein Herz für Helfer“ ins Leben gerufen. Im Sinne von „Miteinander, Füreinander“ sollte denen unter die Arme gegriffen werden, die - neben der Pflege- und Gesundheitsversorgung - unter der Corona-Krise besonders schwer zu tragen haben: die regionalen gemeinnützigen Vereine und Organisationen mit den Schwerpunkten Seniorenhilfe, Obdachlosenhilfe, Gewalt gegen Frauen/Frauenhäuser, Depressionsprävention sowie Essenausgabe/Tafeln. Über das Sonderbudget von etwas über 100.000 Euro durften sich letztlich 45 Vereine und Organisationen aus ganz Oberbayern freuen.      

Die Sparda-Bank München eG sieht durch ihre Geschäftstätigkeit, ihre Geschäftsbeziehungen oder die durch sie angebotenen Produkte und Dienstleistungen keine nennenswerten Risiken in Bezug auf Sozialbelange. Da unsere Strukturen auf dem Genossenschaftsmodell basieren, sind wir bereits auf die Förderung des Gemeinwesens ausgerichtet. Hinzu kommt, dass wir durch das Engagement der Stiftung und des Gewinn-Sparvereins einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft leisten. Aus diesen Gründen sehen wir keinen Anlass, eine weiterführende Risikoanalyse durchzuführen.  

Konkrete Maßnahmen und Ziele zu den eben erwähnten Themen werden von der zuständigen Fachabteilung jedes Jahr entwickelt, umgesetzt und evaluiert. Unser Gemeinwesen-Konzept ist auf Basis langjähriger Entwicklung und Erfahrung ausgewogen und wird breiten Bedürfnissen gerecht. Wir sehen keine wesentlichen Risiken. Daher nehmen wir keine gesonderte Risikoanalyse vor.