18. Gemeinwesen

Das Unternehmen legt offen, wie es zum Gemeinwesen in den Regionen beiträgt, in denen es wesentliche Geschäftstätigkeiten ausübt.

Das Ziel der Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau ist es, durch ihre Geschäftstätigkeit das Gemeinwesen in der Region positiv zu beeinflussen. Dabei orientiert sich die Sparkasse insbesondere an ihrem, in Sparkassengesetz und Sparkassenordnung definierten, öffentlichen Auftrag. Diesen erfüllt die Sparkasse in vielfältiger Art und Weise:

Unsere Geschäftstätigkeit sowie auch die daraus erwirtschafteten Erträge kommen der Gesellschaft in der Region zugute. Als Arbeitgeber und Auftraggeber für die heimische Wirtschaft haben wir im Jahr eine Wertschöpfung von rund 40,4 Mio. Euro (Nettolohnsumme 21,8 Mio. Euro, Bau- und Investitionsvolumen 18,6 Mio. Euro) in unserem Geschäftsgebiet realisiert.  

Mit vielfältigen gesellschaftlichen Initiativen engagiert sich die Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau finanziell, inhaltlich und personell für die erfolgreiche Entwicklung im Geschäftsgebiet. 2019 hat die Sparkasse Aschaffenburg Alzenau 548 Projekte aus den Bereichen Kunst und Kultur, Wissenschaft und Bildung, Sport, Umwelt und Soziales mit einem Gesamtvolumen von 608.008,58 Euro in Form von Spenden und Sponsoring unterstützt. Gemeinwohlorientierung ist Teil der geschäftspolitischen Ausrichtung der Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau. Aus diesem Grund ermutigt die Sparkasse ihre Mitarbeiter, sich ehrenamtlich für die Gesellschaft zu engagieren. Bereits zum zweiten Mal hat die Sparkasse 2019 die Aktion „Ehrenamt ist Ehrensache“ durchgeführt. Zur Stärkung des Ehrenamtes unterstützte die Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau dabei 139 Mitarbeiter, die sich ehrenamtlich in Vereinen oder Institutionen engagieren, mit einem Spendenvolumen von insgesamt 55.600 Euro und stärkte so das Ehrenamt.  

Als öffentlich-rechtliches Kreditinstitut ist es die Aufgabe der Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau, allen Bevölkerungskreisen den Zugang zu modernen Bankdienstleistungen zu eröffnen. Mit der Führung von Guthabenkonten und Basiskonten ermöglichen wir es jedem Verbraucher, unabhängig von persönlicher Situation, Nationalität, Einkommen und Alter, ein Girokonto zu führen und damit am bargeldlosen Zahlungsverkehr teilzunehmen. Von 130.926 Privatgirokonten wurden im Berichtsjahr 9.392 als Guthaben- bzw. Basiskonten geführt. Ihrem öffentlichen Auftrag kommt die Sparkasse auch in der Form nach, in dem sie aktiv Menschen unterstützt, die aus anderen Kulturkreisen geflüchtet sind.  

Wettbewerb in der Kreditwirtschaft kommt Verbrauchern und Unternehmen zugute. Die Sicherstellung des Zugangs zu Finanzdienstleistungen für alle Menschen in der Region ist Teil unseres Auftrags, den wir umfassend erfüllen. Wir bieten hochwertige Leistungen zu marktgerechten Preisen und sind mit 50 Filialen im gesamten Geschäftsgebiet persönlich erreichbar. Zudem bieten wir mit unserem Service-Center direkte Unterstützung für unsere Kunden per Telefon und Chat. Ergänzt wird das persönliche Angebot durch die 2018 eröffnete Medi@le Filiale. In dieser können Kunden mittels moderner Screen-Sharing-Technologie individuelle Beratungstermine am PC, Tablet oder Smartphone durchführen. Persönliche Nähe aufrecht zu erhalten, bedeutet angesichts der steigenden Digitalisierung jedoch mehr, als Geschäftsstellen zu betreiben. Viele einfache Bankgeschäfte lassen sich inzwischen gut und schnell im Netz erledigen. 92.461 Kunden nutzen unser Online- bzw. Mobile Banking. Wer in die Geschäftsstelle kommt, sucht dort vor allem sehr qualifizierte Beratung. Die Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau passt deshalb bei Bedarf das Geschäftsstellennetz diesen veränderten Kundenbedürfnissen an und schafft in Hinblick auf Beratungsmöglichkeiten und –qualität deutlich aufgewertete Standorte.

Die Führung der Geschäfte ist die Aufgabe des Vorstandes. Ziel ist die Einhaltung des öffentlichen Auftrages gem. Sparkassenordnung auf der Grundlage der Markt- und Wettbewerbserfordernisse für ihren Geschäftsbezirk den Wettbewerb zu stärken und die angemessene und ausreichende Versorgung aller Bevölkerungskreise, der Wirtschaft, insbesondere des Mittelstands, und der öffentlichen Hand mit geld- und kreditwirtschaftlichen Leistungen auch in der Fläche sicherzustellen. Die Sparkasse unterstützt damit die Aufgabenerfüllung der Kommunen im wirtschaftlichen, regionalpolitischen, sozialen und kulturellen Bereich. Konkrete Maßnahmen zur Erfüllung dieses Ziels werden auf Basis der strategischen Planung in der jährlichen Unternehmensplanung operationalisiert. Anhand von regelmäßigen Reportings werden beispielsweise die Entwicklung der Girokonten, der Ausleihungen und der Spenden- und Sponsoringleistungen berichtet und falls notwendig Maßnahmen durch die Fachbereiche initiiert.

Im Rahmen der Risikoinventur und der Überprüfungen der Risikolandkarte (Beschreibung in Pkt. 12) wurden keine wesentlichen Risiken in Bezug auf Gemeinwesen, die mit der Geschäftstätigkeit und –beziehung, Produkten und Dienstleistungen verknüpft sind, identifiziert.