18. Gemeinwesen

Das Unternehmen legt offen, wie es zum Gemeinwesen in den Regionen beiträgt, in denen es wesentliche Geschäftstätigkeiten ausübt.

Die Sparkasse Vogtland sichert die Versorgung der Region mit geld- und kreditwirtschaftlichen Leistungen und stärkt den Wettbewerb im Kreditgewerbe. Sie leistet einen wesentlichen Beitrag für die Entwicklung der Region, indem sie für alle Bürgerinnen und Bürger den Zugang zu Bankgeschäften anbietet und die allgemeine Vermögensbildung fördert. Gemeinwohlorientierung ist Teil der geschäftspolitischen Ausrichtung. Die Erträge der lokalen Wirtschaft verbleiben in der Region – eine zentrale Voraussetzung für eine nachhaltige Entwicklung vor Ort. Wir beraten unsere Kunden, um wesentliche soziale Risiken, etwa Altersarmut, abzusichern. Mit dem regionalen Engagement achten wir auf die Vielfalt des regionalen Vereinsleben und sichern in den Bereichen Kultur, Kunst, Sport, Soziales, Umwelt und Bildung ein breites Angebot für alle Altersgruppen, was wesentlich ist für den sozialen Zusammenhalt in der Region. Dies ist besonders wichtig, denn durch die Entwicklung in der Region und durch Veränderungen der öffentlichen Förderung entstehen für die Vereine und die Gesellschaft Risiken, die es zu beachten und zu bewerten gilt. Hierzu zählen der Wegfall von öffentlichen Geldern und geringere Einnahmen durch sinkende Mitgliederzahlen aufgrund des demografischen Wandels. Dieser führt auch zu Problemen der Nachwuchsgewinnung in den Leitungspositionen der Vereine und Institutionen. Auch zusätzliche Ausgaben für Digitalisierung und veränderte Anforderungsprofil an Vereine können zukünftig Kosten steigen lassen.

Wir verfolgen ein Spenden- und Sponsoringkonzept sowie Stiftungskonzept (Sport-Stiftung der Sparkasse Vogtland, Stiftung der Sparkasse Vogtland, Stiftung Zukunft, Begegnungsstätte der Sparkasse Vogtland), um lokale Gemeinschaften, Vereine oder Initiativen zu unterstützen. Ziel ist es, dabei jährlich wiederkehrend die Belange der Region im sozialen, kulturellen, sportlichen Bereich sowie in Bildung und Tradition zu unterstützen und zu fördern. Dazu werden Anfragen bewertet und unterstützt, gezielt Projekte ausgewählt, die zukunftsweisend für die Region und das gesellschaftliche Leben sind. Dabei ist es wichtig, dass unter den Regionen eine ausgeglichene Zuwendung herrscht und die Bedeutung der Kategorien (Sport, Kultur, Soziales etc.) entsprechend der Ausprägung Beachtung findet. Dieses sowie die weiteren Maßnahmen werden über die regelmäßigen Jour Fixe-Termine mit der Unternehmensführung stetig abgestimmt. Vorgegebene Budgets unterliegen einer regelmäßigen Überprüfung (Soll-/Ist-Abgleich, Strategiecontrolling) und werden vierteljährlich controllt. Im Rahmen der Jahresplanung werden Budgets, Mittelvergaben und eine regionale Ausgewogenheit ausgewertet und ggf. neue Strategien und Ziele vereinbart. Im Sommer 2018 wurde die Crowdfundingplattform „99 Funken“ für die Sparkasse Vogtland installiert, um den vogtländischen Vereinen und Institutionen, die Möglichkeit zu geben, auch unter Nutzung der neuen Medien ihre Projekte bekannt zu machen und Spenden zu sammeln. Es wurde in 2018 bereits 7 Projekten zur Umsetzung verholfen.

Im Berichtsjahr haben wir mit über 1 Million Euro ca. 500 Projekte aus den Bereichen Kunst, Kultur, Bildung, Sport und Soziales unterstützt und sind damit der größte Förderer in der Region, z. B. mit der Initiative „Hilfe für Nachbarn“, welche die Sparkasse Vogtland mit den regionalen Wohlfahrtsverbänden und einem regionalen Medienvertreter vor 17 Jahren gegründet hat. Damit werden sozial schwache, hilfsbedürftige Familien, Kinder, Alleinerziehende insbesondere zum Weihnachtsfest oder aber auch bei akuten Notsituationen unterstützt. Die Initiative sammelt dazu Spenden von Vogtländern, die dann Vogtländern zu Gute kommen.


Ein wesentliches Anliegen ist für uns die finanzwirtschaftliche Bildung in der Region. Zu diesem Zweck begleiten wir aktiv das Planspiel Börse für die vogtländischen Bildungseinrichtungen. In enger Zusammenarbeit der Filialen mit den örtlichen Schulen finden Fachvorträge in den jeweiligen Klassen statt. Für die frühkindliche Bildung erfolgen Besuche der Filialen in den Kitas und umgekehrt. Außerdem unterstützen wir die regionale Wirtschaft und fördern den Austausch mit wesentlichen Anspruchsgruppen durch die Mitgliedschaft in den örtlichen Gewerbevereinen, der Industrie- und Handelskammer und dem Tourismusverband sowie durch zahlreiche Veranstaltungen. Wir wissen, dass unsere Mitarbeiter in vielen Bereichen ehrenamtlich aktiv sind. Eine Erfassung erfolgt jedoch nicht, so dass hierzu keine Zahlen veröffentlicht werden können.