18. Gemeinwesen

Das Unternehmen legt offen, wie es zum Gemeinwesen in den Regionen beiträgt, in denen es wesentliche Geschäftstätigkeiten ausübt.

Die Sparkasse Chemnitz sichert die Versorgung der Region mit geld- und kreditwirtschaftlichen Leistungen und stärkt den Wettbewerb im Kreditgewerbe. Sie leistet einen wesentlichen Beitrag für die Entwicklung der Region, indem sie niemanden vor dem Zugang zu Bankgeschäften ausschließt, die allgemeine Vermögensbildung fördert und Steuer- und Gehaltszahlungen sowie Ausschüttungen an die Träger vornimmt. Damit verbleibt ein Großteil der Erträge in der regionalen Wirtschaft - eine zentrale Voraussetzung für eine nachhaltige Entwicklung vor Ort. Wir beraten unsere Kunden umfassend, um wesentliche soziale Risiken wie z. B. Altersarmut oder Verdienstausfall abzusichern. Viele unserer fundamentalen Ziele sind im Sparkassengesetz des Freistaates Sachsen (SächsSparkG) verankert.

Mit dem Ziel, den öffentlichen Auftrag zu erfüllen, das Image der Sparkassen weiter zu verbessern und die Kundenbindungen zu intensivieren, engagiert sich die Sparkasse Chemnitz in der Region durch Spenden, Sponsoring- und Förderleistungen für soziale, kulturelle, wissenschaftliche sowie sportliche Zwecke und Einrichtungen. Das geht bereits aus § 1 der Satzung der Sparkasse Chemnitz hervor, wonach wir eine dem gemeinen Nutzen dienende rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts darstellen.

Die Geschäftsleitung stellt jährlich ein Budget zur Verfügung, aus dem finanzielle Zuwendungen und Unterstützungsleistungen mit dem Ziel, zum Gemeinwesen in der Region beizutragen, finanziert werden. Die Verteilung erfolgt entsprechend der jährlichen Anfragen von Vereinen und Organisationen.

So hat die Sparkasse Chemnitz im Jahr 2018 diverse Umweltprojekte mit insgesamt über 30.000 EUR gefördert. Auch war uns 2018 wieder die finanzielle Unterstützung der Sächsischen Hans-Carl-von-Carlowitz-Gesellschaft e. V. ein besonderes Anliegen.

Ein wesentlicher Fokus liegt für uns auf der finanzwirtschaftlichen Bildung in der Region. Dafür wurden viele Veranstaltungen und Themenabende für unsere Kunden sowie regelmäßige Vorträge durch unsere Jugendmarktbetreuer in Schulen durchgeführt. Außerdem unterstützen wir die regionale Wirtschaftsförderungsgesellschaft, um den Austausch mit wesentlichen Anspruchsgruppen, z. B. dem örtlichen Mittelstand, zu pflegen.

Weitere rund 223.000 EUR flossen 2018 in Wissenschaft und Forschung - darunter vorwiegend in langfristige Maßnahmen und Projekte. Z. B. unterstützen wir seit dem Jahr 2014 die Juniorprofessur "Entrepreneurship in Gründung und Nachfolge" an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der TU Chemnitz. Die Kooperationspartner verbindet dabei das gemeinsame Anliegen der Förderung und Stärkung des Wissenschaftsstandortes Chemnitz, speziell im Hinblick auf die Themen "Unternehmensgründung“ und "Unternehmensnachfolge“. In jüngster Zeit wurde dazu eine Firma mit der Vision einer signifikanten Entwicklung der Gründungskultur und des Innovations- und Start-up-Ökosystems im Großraum Chemnitz gegründet.

Auch sind viele unserer Mitarbeiter in unterschiedlichen Bereichen ehrenamtlich aktiv. Corporate Volunteering ist uns sehr wchtig und erhält unsere Unterstützung. Schließlich ergeben sich im Rahmen dieser Aktivitäten daraus zahlreiche Gelegenheiten, um unser Engagement mit unseren Anspruchsgruppen zu diskutieren und gegebenenfalls anzupassen.

Benannte Konzepte werden durch die Unternehmensführung genehmigt und die Umsetzung beauftragt. Unterjährig erfolgt eine permanente Überprüfung der Unterstützung des Gemeinwesens. Die Ergebnisse werden mit der Geschäftsleitung erörtert und ggf. Anpassungen vorgenommen.

Die Identifizierung der Risiken ergibt sich aus dem öffentlichen Auftrag der Sparkassen und dem Allgemeinverständnis eines regionalen Kreditinstitutes. Wesentliche Risiken in Bezug auf Sozialbelange, die mit der Geschäftstätigkeit und -beziehung, Produkten und Dienstleistungen verknüpft sind, sehen wir aus vorgenannten Aspekten heraus nicht.