18. Gemeinwesen

Das Unternehmen legt offen, wie es zum Gemeinwesen in den Regionen beiträgt, in denen es wesentliche Geschäftstätigkeiten ausübt.

Bestandteil des gesellschaftlichen Engagements von Metzler ist insbesondere die Förderung von Kultur, Bildung, Wissenschaft und Sozialwesen in unterschiedlichsten Ausprägungen. Hinter der Metzler-Gruppe steht ein mittelständisches Unternehmen, das eng mit seiner Region verbunden ist, sich in lokalen Vereinen oder sozialen Projekten vor Ort engagiert und so die Lebensqualität der Menschen in der Region erhöht. Die Metzler-Werte: Unabhängigkeit, Unternehmergeist und Menschlichkeit kommen nicht nur im Bankgeschäft zum Tragen, sondern spiegeln sich bis heute gleichermaßen im gesellschaftlichen Engagement wider. Metzlers zum Teil jahrhundertelange Initiativen mündeten 1998 in die Gründung der von dem Konzern unabhängigen Albert und Barbara von Metzler-Stiftung. Metzler verfolgt das bereits langjährige Konzept die Stadt Frankfurt und die umliegende Region tatkräftig und finanziell zu unterstützen. Das Konzept der Stiftung sieht Projekte vor, die langfristige Verbesserungen bringen. Bereits zahlreiche Maßnahmen erzielten wesentliche Erfolge für die Gesellschaft und Umwelt (siehe Beispiele unter "Gesellschaftliches Engagement"). Als Finanzdienstleister fokussiert dabei die Bank Metzler insbesondere das Risiko der Reputation hinsichtlich der gleichnamigen Stiftung. Mithilfe ausgewählter Verfahren und einem internen Kontrollsystem im Reputationsmanagement kann dieses jedoch überwacht und minimiert werden. Die Herkunft der Spendengelder ist breit gestreut. Daher sehen wir keine Risiken.
Die hier dargestellte Gesamtkonzeption wird jährlich im Hinblick auf ihre Wirksamkeit überprüft und über interne (Prüf-)Prozesse sichergestellt.

Gesellschaftliches Engagement
Friedrich von Metzler erhält im September 2004 die Ehrenbürgerwürde. Mit dieser höchsten städtischen Auszeichnung ehrt die Stadt einen der bedeutendsten zeitgenössischen Förderer von Kunst und Kultur und würdigt sein soziales Engagement in Frankfurt am Main. 2017 erhielt Friedrich von Metzler den Deutschen Gründerpreis für sein Lebenswerk.
Förderschwerpunkt der Albert und Barbara von Metzler-Stiftung liegt auf der Bildung und der Erziehung von Kindern und Jugendlichen - in erster Linie beim Erlernen der deutschen Sprache - sowie auf der Hilfe bei sozialen Problemen. Dabei hat sich das Engagement der Metzler-Stiftung auf ganz Deutschland und darüber hinaus ausgeweitet. Seit Beginn des 21. Jahrhunderts kommen auch innovative Fundraising-Konzepte zum Einsatz; außerdem wurde das Mitarbeiterengagement gezielt gefördert, um so auf neue Herausforderungen in der Gesellschaft angemessen reagieren zu können. Über die eigene Spendentätigkeit des Bankhauses hinaus ist Anstiften zum Stiften ein weiterer Baustein im Engagement, um möglichst viele Menschen mitzunehmen und die Projektfinanzierung zu sichern. Das Metzler-Netzwerk wächst so unaufhörlich. Das Engagement hat tatsächlich viel mit Frankfurt zu tun: Die Familie von Metzler lebt seit knapp 350 Jahren hier.
Folgende Engagements der Metzler-Stiftung sind besonders hervorzuheben:

1. Die Zukunftsinitiative d.eu.tsch eröffnet jungen Europäern neue berufliche Perspektive. Als Ziel setzt sich die Initiative, jungen Akademikern mit Grundkenntnissen in Deutsch das sprachliche und kulturelle Vermögen zu vermitteln, um in Deutschland beruflich wie persönlich schnell Fuß zu fassen. Und, sollten sie später ins Heimatland zurückkehren, durch ihre Erfahrungen wirtschaftliche und kulturelle Brücken bauen zu können. Wie bei anderen Projekten der Stiftung kommen auch hier die Metzler-Paten zum Einsatz; so werden die anpackenden Mitarbeiter der Gesamtbank bezeichnet, die jedem Stipendiat an die Seite gestellt werden, um im Team zum Erfolg zu kommen. Seit 2012 fanden rund 90 % der Stipendiaten einen Arbeitsplatz.
2. Das Besondere bei Metzler: Metzler-Mitarbeiter können sich auch selbststätig ihre Projekte suchen und sie der Metzler-Stiftung als förderungswürdig vorschlagen. Metzler unterstreicht damit den hohen Stellenwert des ganz persönlichen Engagements seiner Mitarbeiter für die Gesellschaft und unterstützt sie zum Beispiel mit der Matching-Fund-Plus-Methode 1 + 1 = 3: Metzler sagt eine Spende von X fest zu. Der Begünstigte sammelt selbst Spenden bei Dritten von mindestens X. Daraufhin schüttet Metzler einen Bonus von X aus. Metzler möchte hiermit andere ermutigen, weitere Unterstützung für ihre Initiativen einzuwerben.
3. Darüber hinaus förderte die Metzler-Stiftung im Jahr 2018 33 weitere Projekte in Frankfurt am Main, in der Region und an den Metzler-Standorten deutschlandweit - gemäß den satzungsgemäßen Stiftungszwecken: Die Förderung der Wissenschaften in Forschung und Lehre, des Erziehungs-, Bildungs- und Gesundheitswesens, der bedrohten Natur und der Tierwelt, der Kunst und der Kultur, der Entwicklungshilfe sowie mildtätiger Zwecke und von Einrichtungen der Wohlfahrtspflege.

Nähere Informationen zu den Aktivitäten der Metzler-Stiftung: https://www.metzler.com/de/metzler/bankhaus/metzler-stiftung