18. Gemeinwesen

Das Unternehmen legt offen, wie es zum Gemeinwesen in den Regionen beiträgt, in denen es wesentliche Geschäftstätigkeiten ausübt.

Als einzige Gastronomie- und Hotelbetriebe auf der Hallig leisten die Betriebe einen wichtigen Beitrag zur Lebensqualität für die ansässige Bevölkerung. Durch naturkundliche Führungen und kulturelle Veranstaltungen, bieten sie darüber hinaus auch für die Menschen vom angrenzenden Festland ein interessantes und gern nachgefragtes Freizeitangebot. Das gesellschaftliche und unternehmerische Alleinstellungsmerkmal der Betriebe, sowie eine geringe Besiedlungsdichte auf der Hallig und dem angrenzenden Festland an der Westküste Schleswig-Holsteins, hat darüber hinaus eine enge Verflechtung mit dem Gemeinwesen zur Folge.

Im Gasthaus Hilligenley erhalten die Einwohner der Hallig jedes 1. Wochenende von Mai bis September 75 Prozent Ermäßigung auf die Eintrittspreise für die angebotenen kulturellen Veranstaltungen und Konzerte. Im dortigen Festsaal finden auch die Feste der Feuerwehr, des Freisenvereins (Friesenfest), die Familienfeste sowie die Lotto-Bingo-Abende statt. Hinzu kommen Versammlungen der Gemeindevertreter und der Jagdgenossenschaft; und die Krabbenpuhler puhlen hier alle 10 Tage die angelandeten Krabben der örtlichen Fischer bzw. der von angrenzenden Fischerhäfen. Die Unternehmerfamilie Karau organisert auch Spenden für die Tombola der Feuerwehr- und Friesenfeste. Und es werden Spendenschiffchen an Einheimische und Gäste verkauft, um den Erlös für die Seenotrettungskreuzer zu spenden.

Für das Gemeinwesen und den Erhalt des Kultur- und Naturerbes der Hallig, leisten Hilligenley und Anker's Hörn einen grundlegenden Beitrag. Durch Gasthaus und Hotel erreicht die Hallig eine überregionalen Ausstrahlung, die sowhohl für das Unternehmen als auch die Gemeinschaft der Hallig überlebenswichtig ist. Der unternehmerische Erfolg von Hilligenley und Anker's Hörn erhöht nicht nur die Wertschöpfung für díe Unternehmen, sondern auch für das Gemeinwesen. Insofern ist das Grundprinzip der Nachhaltigkeit, die Berücksichtigung und Wertschätzung der Wechselwirkungen und Abhängigkeiten aller Mitglieder (Elemente) eines Systems und ihre gegenseitige Stärkung, gelebte Hallig-Praxis.