18. Gemeinwesen

Das Unternehmen legt offen, wie es zum Gemeinwesen in den Regionen beiträgt, in denen es wesentliche Geschäftstätigkeiten ausübt.

Die Geschäftsführer des SAND, Frau und Herr Muller, engagieren mit in einer Reihe von Maßnahmen im sozialen Bereich. Hierzu gehören die Zusammenarbeit mit dem "Bugenhagen Berufsbildungswerk Timmendorfer Strand". Das Bugenhagen Berufsbildungswerk bietet in Timmendorfer Strand und am Standort Lübeck-Blankensee Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Lernschwierigkeiten/-behinderungen, körperlichen und/oder psychischen Beeinträchtigungen die Möglichkeit, die Grundlagen für ein erfolgreiches Arbeitsleben zu schaffen. Frau Muller führt hier jedes Jahr Bewerbungstrainings mit den Jugendlichen durch. Des Weiteren arbeiten die Mullers mit der Diakonie zusammen, indem Sie Jugendlichen 1 x jährlich einen Praktikumsplatz zur Verfügung stellen. Auch für den örtlichen Sportverein NTSV, stiftet das Ehepaar Preise. Außerdem engagieren sie sich im Rahmen des jährlich stattfindenden Ostseelaufs mit der Spende von zwei Hauptgewinnen. Last but not least gehört auch ihr Engagement im örtlichen Lions Club dazu.

Das Unternehmen konzentriert sich in seinem gesellschaftlichen Engagement ausschließlich auf die gemeinwohlorientierte wirtschaftliche Entwicklung der Kommune und Region; und dies auf der Basis stabiler sozialer und ökologischer Kriterien. Das übergeordnete Ziel ist die Sicherung der Lebensqualität für zukünftige Generationen.