18. Gemeinwesen

Das Unternehmen legt offen, wie es zum Gemeinwesen in den Regionen beiträgt, in denen es wesentliche Geschäftstätigkeiten ausübt.

Wir unterstützen regelmäßig mit einer finanziellen Spende gemeinnützige Vereine wie KiDS-22q11 e. V. für Menschen mit dem Deletionssyndrom 22q11 (www.kids-22q11.de) oder Solar Inti - soziales Unternehmertum in Argentinien: Werkstätten für Zusammenbau und Anwendung von Solarkochern und anderen umweltfreundlichen Haushaltsgeräten für einkommensschwache Familien,  (http://solarinti.blogspot.de/).

Des Weiteren bemühen wir uns intern um ein nachhaltiges und verantwortliches Handeln: Wir beziehen wöchentlich Obst zur freien Verfügung der Mitarbeiterschaft aus der „Ökokiste“ eines lokal ansässigen Herstellers biologisch angebauter Lebensmittel.  Unsere Kaffeemaschine läuft mit fair gehandelten Bohnen aus Peru.

Wir bieten immer wieder Schülern oder auch Lehrern die Möglichkeit bei uns ein Betriebspraktikum zu machen und unsere Themenfelder kennenzulernen.

Wir sehen uns als Multiplikatoren für Nachhaltigkeitsthemen, daher engagieren wir uns in Organisationen mit ähnlichen Zielsetzungen wie B.A.U.M. - Wirtschaft pro Klima (www.wirtschaftproklima.de) oder der Umwelt-Akademie e.V. (www.die-umwelt-akademie.de).