18. Gemeinwesen

Das Unternehmen legt offen, wie es zum Gemeinwesen in den Regionen beiträgt, in denen es wesentliche Geschäftstätigkeiten ausübt.

Ein wichtiger Faktor unseres Geschäftserfolgs ist unsere Einbindung in regionalen Strukturen. Wir unterstützen einerseits arbeitsfähige Menschen am Erwerbsleben teilzunehmen und andererseits stellen wir Unternehmen geeignete Arbeitskräfte. Durch unsere Expertise und Engagement leisten wir einen wichtigen und individuell angepassten Beitrag zum Wirtschaftswachstum.

Auf lokaler Ebene in den rund 500 Niederlassungen bundesweit werden Partnerschaften eingegangen, um als zuverlässige Größe innerhalb des Einzugsgebiets zu agieren. 
Die weltweite Randstad Leitlinie von Deutschland wird dabei umgesetzt und gelebt.  Dass Randstad seine Mitarbeiter:innen vor Ort bei ihren ehrenamtlichen Tätigkeiten unterstützt, ist eine Selbstverständlichkeit. Für unsere Mitarbeiter:innen in Notsituationen haben wir außerdem einen  Sozialfonds zur Unterstützung eingerichtet. 

randstad stiftung 
Seit 2005 engagiert sich die unabhängig agierende randstad stiftung mit bildungs- und berufsbezogenen Projekten für eine starke Lern- und Arbeitswelt, eine verbesserte Arbeitskultur und die barrierefreie Teilhabe an Arbeit und Bildung.In diesem Themenfeld unterstützt die randstad stiftung zahlreiche Projekte, darunter dasOnline-Portal „Barrierefrei-studieren.de“,die Bildungs-App „App IRMGARD“, sowie das Pädagogische Programm „Unsichtbarer Freund“. Die Stiftungsgründung ist für Randstad Deutschland Ausdruck gesellschaftlicher Verantwortung, ganz im Sinne der simultanen Interessenwahrung, die zum Selbstverständnis des Unternehmens gehört. Die Gründung der gemeinnützigen randstad stiftung hat dieser Haltung sichtbaren Ausdruck verliehen. Denn wer stiftet, verpflichtet sich dazu, die in der Satzung verbriefte Zwecke dauerhaft zu erfüllen.

'Ehrensache' - Corporate Volunteering
Ob der Sponsorenlauf für die Schulbücherei organisiert werden muss, eine Musiktherapie Frühchen Unterstützung benötigt, oder eine Bildungsreise nach Spanien für die Jugend des THW ermöglicht werden muss – die freiwilligen Helfer der Initiative‚ “Ehrensache” packen dort an, wo Hilfe benötigt wird. Seit acht Jahren unterstützt Randstad Deutschland seine Mitarbeiter:innen mit einem Corporate-Volunteering-Programm bei ihrem ehrenamtlichen Engagement. Bis zu 300 Euro für Sachmittel stellt Randstad jeweils zur Verfügung.Voraussetzung ist, dass das Projekt dem Gemeinwohl dient und keine rein politischen, religiösen oder privaten Interessen verfolgt. Im Jahr 2020 wurden im Rahmen der Initiative 7 ehrenamtliche Projekte von Mitarbeiter:innen mit einer Gesamtsumme von 2.200 Euro gefördert. So haben die Mitarbeiter:innen über 172 ehrenamtliche Stunden geleistet.  ‚Ehrensache‘ ist eine sinnvolle Ergänzung der vielfältigen Aktivitäten zur gesellschaftlichen Verantwortung von Randstad Deutschland. Die Initiative unterstützt einerseits die ehrenamtliche Arbeit in den Projekten, gleichzeitig verbessert sie die Situation des Ehrenamts insgesamt:Mit dieser Initiative ermutigt Randstad seine Mitarbeiter:innen, sich in ihrem unmittelbaren Lebensumfeld zu engagieren und sich für eine gute Sache einzusetzen.

Du bist ein Talent! - Corporate Volunteering
Die randstad stiftung ist Lizenzgeber der deutschlandweiten Initiative. Interessierte Unternehmen erwerben  von der randstad stiftung die Lizenz für das Programm “Du bist ein Talent“ und gehen eine Zusammenarbeit mit einer Schule, oftmals eine Hauptschule, Oberschule oder Gesamtschule ein. Im Rahmen des Programms erarbeiten die Mitarbeiter:innen der Unternehmen anhand von Unterrichtsmaterialien den Weg von der Berufsfindung bis zur Bewerbung um den passenden Ausbildungsplatz. Die Randstad Deutschland GmbH & Co. KG ist ebenfalls Lizenznehmer bei der randstad stiftung und begleitet inzwischen im 11. Jahr Schülerinnen und Schüler. Die Mitarbeiter:innen von Randstad sind aufgrund ihres beruflichen Tätigkeitsfelds Experten rund um das Thema Bewerbung und Anforderungen in der Arbeitswelt. Hier teilen sie ihr Wissen und erfahren Wertschätzung und Anerkennung. Sie bekommen ein Bild davon, mit welchen Herausforderungen die Jugendlichen konfrontiert sind. Beide Seiten, Mitarbeiter:innen und Schüler:innen profitieren von dieser Zusammenarbeit.  

Joblinge gAG
Randstad fördert die Initiative JOBLINGE mit deutschlandweiten Standorten. Junge Erwachsene  zwischen 15 und 24 Jahren mit sogenannten „Vermittlungshemmnissen“ werden bei der Suche nach einer Ausbildung oder Arbeit unterstützt. . Die Jugendlichen kennen kaum Vorbilder oder schulische Erfolgserlebnisse und erleben finanziell oder sprachlich keine ausreichende Förderung. Das zweite Programm JOBLINGE Kompass richtet sich an Geflüchtete zwischen 18 und 25 Jahren. Aufgrund ihrer geringeren Qualifikationen und Sprachkenntnisse benötigen sie besondere Unterstützung.Die Initiative erreicht überdurchschnittliche Erfolge: 70% der Jugendlichen schaffen den Sprung in das Berufsleben. Die Initiatoren der Initiative sind die Boston Consulting Group und die Eberhard von Kuenheim Stiftung.

Internationale Wochen gegen Rassismus
Ein Zeichen für Weltoffenheit und Respekt setzt die Stiftung für die internationalen Wochen gegen Rassismus. „100% Menschenwürde – gemeinsam gegen Rassismus“ - getreu diesem Motto entstehen weltweit seit vielen Jahren Veranstaltungen und Aktionen rund um den 21. März. Seit 2016 ist Randstad Sponsor dieser Initiative und stärkt die Arbeit des Interkulturellen Rats Deutschland e.V.. 

Spende des Betriebsrats an einen guten Zweck
Für vertragswidrig getankten Premiumsprit müssen Dienstfahrzeuginhaber:*innen pro Tankfüllung ein zusätzliches Entgelt an Randstad entrichten. Diese Gelder werden seit 2019 vom Betriebsrat jährlich an eine gemeinnützige Organisation gespendet. 

Sozialfonds für Mitarbeiter:innen
Randstad Deutschland hilft, die Situation von Mitarbeiter:innen abzufedern, die in eine persönliche Notlage geraten. Dafür rief das Unternehmen 2005 den Sozialfonds ins Leben. Er ermöglicht schnell und unbürokratisch finanzielle Unterstützungsleistungen, wenn Mitarbeiter:innen durch Freizeit- oder Arbeitsunfälle zu Schaden kommen oder bei Schäden am Eigentum durch Natur- oder Brandkatastrophen. Zum Beispiel stellt eine  Beerdigung eines Familienmitglieds oft eine finanzielle Herausforderungen dar. Des Weiteren erhalten Mitarbeiter:innen im Kundeneinsatz, die durch Wohnungsbrände ihr Hab und Gut verloren haben, Ersthilfe mit einem Unterstützungsbeitrag.
Im Jahr 2020 wurden insgesamt 24.250 Euro durch den Sozialfonds an Randstad Mitarbeiter:innen ausbezahlt.

Deutsche Journalistenpreis
Der Deutsche Journalistenpreis Bildung und Arbeit (djp) fördert und prämiert herausragende redaktionelle Print- und Online-Beiträge über den Arbeitsmarkt und die wirtschaftliche Bedeutung des Bildungssystems. Jährlich nominiert die Jury in den beiden Kategorien „tagesaktuelle Medien“ (Tageszeitung, Nachrichtenagentur, Online-Medium) und „periodische Medien“ (Wochenzeitung, Magazin, Branchenzeitschrift) jeweils bis zu drei Artikel und prämiert einen dieser sechs mit dem djp. Der Preis und die Nominierungen sind insgesamt mit 5.000 € Preisgeld dotiert. Randstad fördert diesen Preis und Randstad Stiftung ist mit einem Jury Mitglied vertreten.
Klischee freiRandstad ist Mitglied bei der Initiative Klischeefrei . Diese unterstützt junge Menschen klischeefrei ihren Beruf zu finden. Ziel ist es, geschlechtergerechte Berufs- und Studienorientierung bundesweit zu etablieren.
.