Leistungsindikatoren zu Kriterium 17

Leistungsindikator GRI SRS-412-3: Auf Menschenrechtsaspekte geprüfte Investitionsvereinbarungen
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Gesamtzahl und Prozentsatz der erheblichen Investitionsvereinbarungen und -verträge, die Menschenrechtsklauseln enthalten oder auf Menschenrechtsaspekte geprüft wurden.

b. Die verwendete Definition für „erhebliche Investitionsvereinbarungen“.

Die Stadtwerke Troisdorf agieren nach deutschem Recht und ist ein ausschließlich regional tätiges kommunales Unternehmen. Somit ist diese Thematik für uns von untergeordneter Bedeutung.

Leistungsindikator GRI SRS-412-1: Auf Menschenrechtsaspekte geprüfte Betriebsstätten
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Gesamtzahl und Prozentsatz der Geschäftsstandorte, an denen eine Prüfung auf Einhaltung der Menschenrechte oder eine menschenrechtliche Folgenabschätzung durchgeführt wurde, aufgeschlüsselt nach Ländern.

Die Stadtwerke Troisdorf agieren nach deutschem Recht und ist ein ausschließlich regional tätiges kommunales Unternehmen. Somit ist eine Einhaltung der Menschenrechte gewährleistet und keine separate Prüfung erforderlich.

Leistungsindikator GRI SRS-414-1: Auf soziale Aspekte geprüfte, neue Lieferanten
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Prozentsatz der neuen Lieferanten, die anhand von sozialen Kriterien bewertet wurden.

Wir führen derzeit keine Bewertung speziell nach sozialen Kriterien duch.

Leistungsindikator GRI SRS-414-2: Soziale Auswirkungen in der Lieferkette
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Zahl der Lieferanten, die auf soziale Auswirkungen überprüft wurden.

b. Zahl der Lieferanten, bei denen erhebliche tatsächliche und potenzielle negative soziale Auswirkungen ermittelt wurden.

c. Erhebliche tatsächliche und potenzielle negative soziale Auswirkungen, die in der Lieferkette ermittelt wurden.

d. Prozentsatz der Lieferanten, bei denen erhebliche tatsächliche und potenzielle negative soziale Auswirkungen erkannt und infolge der Bewertung Verbesserungen vereinbart wurden.

e. Prozentsatz der Lieferanten, bei denen erhebliche tatsächliche und potenzielle negative soziale Auswirkungen erkannt wurden und infolgedessen die Geschäftsbeziehung beendet wurde, sowie Gründe für diese Entscheidung.

Eine zentrale Stelle ist für uns das Tariftreue- und Vergabegesetz. Bei öffentlichen Ausschreibungen und bei Bestellungen ab 25.000€ wird in der Bestellung explizit auf dessen Einhaltung hingewiesen. Bei Dienstleistungsaufträgen weisen wir auf das Mindestlohn Gesetz hin.
Wir lassen uns Zertifikate und Erklärungen unserer Lieferanten vorweisen und pflegen oft langjährige Lieferbeziehungen. Eine darüberhinausgehende Prüfung nach sozialen Kriterien erfolgt nicht und halten wir im Rahmen unseres Wirkungsbereichs auch nicht für erforderlich.