Leistungsindikatoren zu Kriterium 17

Leistungsindikator GRI SRS-412-3: Auf Menschenrechtsaspekte geprüfte Investitionsvereinbarungen
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Gesamtzahl und Prozentsatz der erheblichen Investitionsvereinbarungen und -verträge, die Menschenrechtsklauseln enthalten oder auf Menschenrechtsaspekte geprüft wurden.

b. Die verwendete Definition für „erhebliche Investitionsvereinbarungen“.

Dieser Punkt ist aus unserer Sicht nicht relevant, da wir als Beratungsunternehmen Dienstleistungen anbieten, auf die es keine auf Menschenrechtsaspekte geprüften Investitionsvereinbarungen gibt. Unsere Vertragspartner sind ausschließlich in Deutschland registriert.

Leistungsindikator GRI SRS-412-1: Auf Menschenrechtsaspekte geprüfte Betriebsstätten
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Gesamtzahl und Prozentsatz der Geschäftsstandorte, an denen eine Prüfung auf Einhaltung der Menschenrechte oder eine menschenrechtliche Folgenabschätzung durchgeführt wurde, aufgeschlüsselt nach Ländern.

Die PD verfügt im Berichtsjahr 2017 über keine Niederlassungen im In- oder Ausland, daher hat dieser Punkt aus unserer Sicht keine Relevanz.

Leistungsindikator GRI SRS-414-1: Auf soziale Aspekte geprüfte, neue Lieferanten
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Prozentsatz der neuen Lieferanten, die anhand von sozialen Kriterien bewertet wurden.

Eine Prüfung von Vertragspartnern in Bezug auf Menschenrechtsaspekte erfolgt bei der PD bisher nicht lückenlos. Sollten jedoch Erkenntnisse an die PD herangetragen werden, die eine solche nötig erscheinen lassen, würde diese umgehend erfolgen. Als Beratungsunternehmen stehen wir hier selbst nicht im Fokus und nehmen daher keine systematischen Überprüfungen unserer Lieferkette hinsichtlich Menschenrechtsverletzungen vor. Als Konsument von Verbrauchsmaterialien achten wir auf die Einhaltung von Menschenrechtsaspekten, Arbeitsnormen, Umweltschutz und einen nachhaltig schonenden Umgang mit Ressourcen Die PD achtet bei der Beschaffung von Notebooks und PCs auf Zertifizierungen wie beispielsweise den TCO Standard (http://tcocertified.de).

Leistungsindikator GRI SRS-414-2: Soziale Auswirkungen in der Lieferkette
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Zahl der Lieferanten, die auf soziale Auswirkungen überprüft wurden.

b. Zahl der Lieferanten, bei denen erhebliche tatsächliche und potenzielle negative soziale Auswirkungen ermittelt wurden.

c. Erhebliche tatsächliche und potenzielle negative soziale Auswirkungen, die in der Lieferkette ermittelt wurden.

d. Prozentsatz der Lieferanten, bei denen erhebliche tatsächliche und potenzielle negative soziale Auswirkungen erkannt und infolge der Bewertung Verbesserungen vereinbart wurden.

e. Prozentsatz der Lieferanten, bei denen erhebliche tatsächliche und potenzielle negative soziale Auswirkungen erkannt wurden und infolgedessen die Geschäftsbeziehung beendet wurde, sowie Gründe für diese Entscheidung.

a) 0
b) 0
c) 0
d) 0
e) 0