17. Menschenrechte

Das Unternehmen legt offen, welche Maßnahmen, Strategien und Zielsetzungen für das Unternehmen und seine Lieferkette ergriffen werden, um zu erreichen, dass Menschenrechte weltweit geachtet und Zwangs- und Kinderarbeit sowie jegliche Form der Ausbeutung verhindert werden. Hierbei ist auch auf Ergebnisse der Maßnahmen und etwaige Risiken einzugehen.

Durch die weltweit zunehmende Öffnung der Länder und dem Abbau von Handelsbeschränkungen werden immer mehr Beschaffungsmärkte leichter zugänglich. Die Blechwarenfabrik Limburg überprüft ihre Lieferanten hinsichtlich Arbeitsbedingungen, Umweltaspekte und Kinderarbeit vor Ort. Ein eigens erstellter Fragebogen dient dabei als Leitfaden.