17. Menschenrechte

Das Unternehmen legt offen, welche Maßnahmen, Strategien und Zielsetzungen für das Unternehmen und seine Lieferkette ergriffen werden, um zu erreichen, dass Menschenrechte weltweit geachtet und Zwangs- und Kinderarbeit sowie jegliche Form der Ausbeutung verhindert werden. Hierbei ist auch auf Ergebnisse der Maßnahmen und etwaige Risiken einzugehen.

Die Sparda-Bank Augsburg ist nur national tätig. Wo immer möglich, beauftragen wir Betriebe aus der Region. Kinder- oder Zwangsarbeit sowie andere Formen der Ausbeutung kommen in unseren Dienstleistungen nicht vor. Gleiches gilt für Teile unserer Kooperationspartner. Diejengen, die international tätig sind, haben sich den ILO-Anforderungen verpflichtet (siehe Kriterium 4). Im Übrigen gelten für uns die Gesetze der Bundesrepublik Deutschland, somit auch das Grundgesetz, das Zwangsarbeit, Kinderarbeit und menschenrechtsverletzende Aktivitäten verbietet.

Ein gesondertes Konzept, um diese Belange zu erfüllen, besteht daher für unser Haus nicht und ist derzeit auch nicht in Planung.

Darüber hinaus sehen wir keine Risiken für die Verletzung von Menschenrechten, da wir uns an deutsche Gesetze und Vereinbarungen halten.