17. Menschenrechte

Das Unternehmen legt offen, welche Maßnahmen, Strategien und Zielsetzungen für das Unternehmen und seine Lieferkette ergriffen werden, um zu erreichen, dass Menschenrechte weltweit geachtet und Zwangs- und Kinderarbeit sowie jegliche Form der Ausbeutung verhindert werden. Hierbei ist auch auf Ergebnisse der Maßnahmen und etwaige Risiken einzugehen.

Als inhabergeführtes Beratungsunternehmen ist bei 2bdifferent die Sicherstellung der Menschenrechte gewährleistet. Dies gilt auch für alle Partnerbüros. Aufgrund dessen gibt es keine Zielsetzungen.

Zulieferer, Partner und Kunden haben sämtlich Ihren Sitz in der D-A-CH-Region. Eine internationale Lieferkette gibt es bei 2bdifferent nicht.

Als Zielsetzung achten wir jedoch darauf, dass es bei unseren potentiellen und bestehenden Kunden keine Menschenrechtsverletzungen gibt. Dies wird im Vorfeld einer Zusammenarbeit von unserer Seite aus geprüft.

Wesentliche Risiken aus unserer Geschäftstätigkeit, die negative Auswirkungen auf Menschenrechte haben, gibt es keine.