Leistungsindikatoren zu den Kriterien 14 bis 16

Leistungsindikator GRI SRS-403-9: Arbeitsbedingte Verletzungen
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Für alle Angestellten:
i. Anzahl und Rate der Todesfälle aufgrund arbeitsbedingter Verletzungen;
ii. Anzahl und Rate arbeitsbedingter Verletzungen mit schweren Folgen (mit Ausnahme von Todesfällen);
iii. Anzahl und Rate der dokumentierbaren arbeitsbedingten Verletzungen;
iv. die wichtigsten Arten arbeitsbedingter Verletzungen;
v. Anzahl der gearbeiteten Stunden.

b. Für alle Mitarbeiter, die keine Angestellten sind, deren Arbeit und/oder Arbeitsplatz jedoch von der Organisation kontrolliert werden:
i. Anzahl und Rate der Todesfälle aufgrund arbeitsbedingter Verletzungen;
ii. Anzahl und Rate arbeitsbedingter Verletzungen mit schweren Folgen (mit Ausnahme von Todesfällen);
iii. Anzahl und Rate der dokumentierbaren arbeitsbedingten Verletzungen;
iv. die wichtigsten Arten arbeitsbedingter Verletzungen;
v. Anzahl der gearbeiteten Stunden.

Die Punkte c-g des Indikators SRS 403-9 können Sie entsprechend GRI entnehmen und an dieser Stelle freiwillig berichten.


Leistungsindikator GRI SRS-403-10: Arbeitsbedingte Erkrankungen
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Für alle Angestellten:
i. Anzahl und Rate der Todesfälle aufgrund arbeitsbedingter Erkrankungen;
ii. Anzahl der dokumentierbaren arbeitsbedingten Erkrankungen;
iii. die wichtigsten Arten arbeitsbedingter Erkrankungen;
b. Für alle Mitarbeiter, die keine Angestellten sind, deren Arbeit und/oder Arbeitsplatz jedoch von der Organisation kontrolliert werden:
i. Anzahl der Todesfälle aufgrund arbeitsbedingter Erkrankungen;
ii. Anzahl der dokumentierbaren arbeitsbedingten Erkrankungen;
iii. die wichtigsten Arten arbeitsbedingter Erkrankungen.

Die Punkte c-e des Indikators SRS 403-10 können Sie entsprechend GRI entnehmen und an dieser Stelle freiwillig berichten.

     2020 2019
Meldepflichtige Arbeitsunfälle       
  Frauen 4 1
  Männer  8 3
  Gesamt 12 4
Meldepflichtige Wegeunfälle      
  Frauen  4 4
  Männer  1 0
  Gesamt  5 4
Unfallbedingte Fehltage      
  Frauen 63 93
  Männer  150 72
  Gesamt  213 165
Wichtige Arten arbeitsbedingter Unfälle       
    Unfälle
Stürze
Umknicken
Unfälle
Stürze
Umknicken
Einklemmen
Anzahl der Todesfälle aufgrund
arbeitsbedingter Verletzungen 
     
  Frauen 1 0
  Männer  0 0
Anzahl arbeitsbedingter
Verletzungen mit
schweren Folgen
     
  Frauen  0 0
  Männer  0 0


*Die Daten beziehen sich auf alle Angestellten der GESOBAU. Für alle Mitarbeitenden, die keine Angestellten sind, deren Arbeit jedoch von der Organistion kontrolliert wird, sind keine Aussagen möglich.

GRI 403-10: Arbeitsbedingte Erkrankungen
Über arbeitsbedingte Erkrankungen der Mitarbeitenden liegen uns aus den Jahren 2019 und 2020 keine Kenntnisse / Daten vor.
Laut unseres Kenntnisstands konnten arbeitsbedingte Verletzungen durch Behandlungen, Rehabilitationen und Kuren geheilt werden. Langzeiterkrankungen als Folge der arbeitsbedingten Verletzungen sind uns nicht bekannt.

Leistungsindikator GRI SRS-403-4: Mitarbeiterbeteiligung zu Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
Die berichtende Organisation muss für Angestellte und Mitarbeiter, die keine Angestellten sind, deren Arbeit und/oder Arbeitsplatz jedoch von der Organisation kontrolliert werden, folgende Informationen offenlegen:

a. Eine Beschreibung der Verfahren zur Mitarbeiterbeteiligung und Konsultation bei der Entwicklung, Umsetzung und Leistungsbewertung des Managementsystems für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz und zur Bereitstellung des Zugriffs auf sowie zur Kommunikation von relevanten Informationen zu Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz gegenüber den Mitarbeitern.

b. Wenn es formelle Arbeitgeber-Mitarbeiter-Ausschüsse für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz gibt, eine Beschreibung ihrer Zuständigkeiten, der Häufigkeit der Treffen, der Entscheidungsgewalt und, ob und gegebenenfalls warum Mitarbeiter in diesen Ausschüssen nicht vertreten sind.

Informationen zum betrieblichen Gesundheitsmanagement sind im Kapitel Unternehmenskultur aufgeführt.

Leistungsindikator GRI SRS-404-1 (siehe G4-LA9): Stundenzahl der Aus- und Weiterbildungen
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. durchschnittliche Stundenzahl, die die Angestellten einer Organisation während des Berichtszeitraums für die Aus- und Weiterbildung aufgewendet haben, aufgeschlüsselt nach:
i. Geschlecht;
ii. Angestelltenkategorie.

  2020 2019
Tätigkeit  Anzahl
Mitarbeitende  
Stunden  Anzahl
Mitarbeitende
Stunden
Frauen 31 2.707 107 3.519
Abteilungsleiterin - - - -
Assistentin 3 1.168 7 1.268
Auszubildende - - 8 63
Bereichsleiterin - - 1 32
Gruppenleiterin 3 79 8 174
Hausbetreuerin - - 2 16
Sachbearbeiterin 24 1.452 80 1.958
Sekretärin - - 1 8
Technische Mitarbeiterin 1 8 - -
Männer  14 1.783 49 1.784
Abteilungsleiter - - 2 47
Assistent - - - -  
Auszubildender 3 24 - -  
Bereichsleiter - - - -
Gruppenleiter 4 32 5 95
Hausbetreuer - - 6 47 
Sachbearbeiter 5 991 29 818
Sekretär - - - -
Technischer Mitarbeiter 5 760 4  
         
GESAMT 45 4.490 156 5.302

Mitarbeiter*innen aus den Angestelltenkategorien Aushilfe, Geschäftsführer, übrige Gewerbliche und Vorstand werden in der Tabelle nicht aufgeführt, da diese im Berichtszeitraum an keinen Aus- und Weiterbildungen teilgenommen haben.

Leistungsindikator GRI SRS-405-1: Diversität
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Prozentsatz der Personen in den Kontrollorganen einer Organisation in jeder der folgenden Diversitätskategorien:
i. Geschlecht;
ii. Altersgruppe: unter 30 Jahre alt, 30-50 Jahre alt, über 50 Jahre alt;
iii. Gegebenenfalls andere Diversitätsindikatoren (wie z. B. Minderheiten oder schutzbedürftige Gruppen).

b. Prozentsatz der Angestellten pro Angestelltenkategorie in jeder der folgenden Diversitätskategorien:
i. Geschlecht;
ii. Altersgruppe: unter 30 Jahre alt, 30-50 Jahre alt, über 50 Jahre alt;
iii. Gegebenenfalls andere Diversitätsindikatoren (wie z. B. Minderheiten oder schutzbedürftige Gruppen).

Kontrollorgane   2020 2019
Anzahl der Personen
im Aufsichtrat
     
  Frauen 5 5
  Männer 5 4
Altersgruppen Aufsichtsrat      
  < 30 Jahre 0 0
  30 - 49 Jahre 3 1
  > 50 Jahre 7 8


Angestelltenkategorien 2020 % pro Angestell-
tenkategorie
2019 % pro Angestell-
tenkategorie  
Frauen 250   241  
Abteilungsleiterin 5 31,3 5 31,3
Assistentin 22 91,7 21 95,5
Aushilfe 4 44,4 5 55,6
Auszubildende 22 61,1 22 66,7
Bereichsleiterin 2 100,0 2 100,0
Gruppenleiterin 9 50,0 11 52,4
Hausbetreuerin 2 18,2 2 18,2
Sachbearbeiterin 169 71,3 162 72,0
Sekretärin 1 100,0 1 100,0
Technische Mitarbeiterin 9 36,0 7 29,2
Übrige Gewerbliche 5 6,9 3 7,3
Vorstand 0 0,0 0 0,0
         
Männer 203   166  
Abteilungsleiter 11 68,8 11 68,8
Assistent 2 8,3 1 4,5
Aushilfe 5 55,6 4 44,4
Auszubildender 14 38,9 11 33,3
Bereichsleiter 0 0,0 0 0,0
Gruppenleiter 9 50,0 10 47,6
Hausbetreuer 9 81,8 9 81,8
Sachbearbeiter 68 28,7 63 28,0
Sekretär 0 0,0 0 0,0
Technischer Mitarbeiter 16 64,0 17 70,8
Übrige Gewerbliche 67 93,1 38 92,7
Vorstand 2 100,0 2 100,0


Angestelltenkategorien 2020 % pro Angestell-
tenkategorie
2019 % pro Angestell-
tenkategorie  
<30 Jahre 77   74  
Abteilungsleiter*in 0 0,0 0 0,0
Assistent*in 1 4,2 3 13,6
Aushilfe 7 77,8 7 77,8
Auszubildende 35 97,2 32 97,0
Bereichsleiter*in 0 0,0 0 0,0
Gruppenleiter*in 0 0,0 0 0,0
Hausbetreuer*in 0 0,0 0 0,0
Sachbearbeiter*in 33 13,9 30 13,3
Sekretär*in 0 0,0 0 0,0
Technische Mitarbeiter*in 1 4,0 2 8,3
Übrige Gewerbliche 0 0,0 0 0,0
Vorstand 0 0,0 0 0,0
         
30 bis 50 Jahre 189   184  
Abteilungsleiter*in 7 43,8 8 50,0
Assistent*in 15 62,5 14 63,6
Aushilfe 0 0,0 0 0,0
Auszubildende 1 2,8 1 3,0
Bereichsleiter*in 1 50,0 1 50,0
Gruppenleiter*in 8 44,4 11 52,4
Hausbetreuer*in 0 0,0 1 9,1
Sachbearbeiter*in 114 48,1 115 51,1
Sekretär*in 1 100,0 1 100,0
Technische Mitarbeiter*in 11 44,0 10 41,7
Übrige Gewerbliche 31 43,1 22 53,7
Vorstand 0 0,0 0 0,0
         
> 50 Jahre 187   149  
Abteilungsleiter*in 9 56,3 8 50,0
Assistent*in 8 33,3 5 22,7
Aushilfe 2 22,2 2 22,2
Auszubildende 0 0,0 0 0,0
Bereichsleiter*in 1 50,0 1 50,0
Gruppenleiter*in 10 55,6 10 47,6
Hausbetreuer*in 11 100,0 10 90,9
Sachbearbeiter*in 90 38,0 80 35,6
Sekretär*in 0 0,0 0 0,0
Technische Mitarbeiter*in 13 52,0 12 50,0
Übrige Gewerbliche 41 56,9 19 46,3
Vorstand 2 100,0 2 100,0

Leistungsindikator GRI SRS-406-1: Diskriminierungsvorfälle
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Gesamtzahl der Diskriminierungsvorfälle während des Berichtszeitraums.

b. Status der Vorfälle und ergriffene Maßnahmen mit Bezug auf die folgenden Punkte:
i. Von der Organisation geprüfter Vorfall;
ii. Umgesetzte Abhilfepläne;
iii. Abhilfepläne, die umgesetzt wurden und deren Ergebnisse im Rahmen eines routinemäßigen internen Managementprüfverfahrens bewertet wurden;
iv. Vorfall ist nicht mehr Gegenstand einer Maßnahme oder Klage.

Für die Berichtsjahre 2019 und 2020 sind der GESOBAU keine Diskriminierungsvorfälle von Mitarbeiter*innen innerhalb des Unternehmens bekannt.
Im April 2019 wurde der GESOBAU im Rahmen eines Vermietungsprozesses eine Diskriminierung aufgrund der ethnischen Herkunft des Betroffenen vorgeworfen. Der Fall wurde aufgrund der unklaren Sach- und Rechtslage im Wege einer gütlichen Einigung durch Prozessvergleich beendet. Es erging kein Urteil darüber, dass eine Diskriminierung vorlag.
Die GESOBAU legt großen Wert auf eine diskriminierungsfreie Vergabe von Mietwohnungen. Um Vorwürfe zu vermeiden, ist für die GESOBAU eine externe Diskriminierungsbeauftragte tätig. Zusätzlich gibt es Schulungen der Mitarbeiter (AGG) sowie klare und transparente Vermietungshinweise, die auf unserer Website eingesehen werden können.