Leistungsindikatoren zu den Kriterien 14 bis 16

Leistungsindikator G4-LA6
Art der Verletzung und Rate der Verletzungen, Berufskrankheiten, Ausfalltage und Abwesenheit sowie die Gesamtzahl der arbeitsbedingten Todesfälle nach Region und Geschlecht.

2017 wurden insgesamt 2 Arbeitsunfälle gemeldet, 1 davon war ein Wegeunfall.
Arbeitsbedingte Todesfälle in 2017: 0
Weitere Angaben erfolgen an dieser Stelle nicht. Beim GKS nimmt die Prävention einen großen Stellenwert ein (vgl. Kriterium 14).  

Leistungsindikator G4-LA8
Gesundheits- und Sicherheitsthemen, die in förmlichen Vereinbarungen mit Gewerkschaften behandelt werden.

Förmliche Vereinbarungen mit Gewerkschaften existieren nicht.

Leistungsindikator G4-LA9
Durchschnittliche jährliche Stundenzahl für Aus- und Weiterbildung pro Mitarbeiter nach Geschlecht und Mitarbeiterkategorie.

Die Erfassung der jährlichen Stundenzahl für Aus- und Weiterbildungen nach Geschlecht und Mitarbeiterkategorie erfolgt aufgrund der differenzierten Betrachtung des GKS im Hinblick auf die im Kriterium 16 beschriebenen Qualifizierungsangebote nicht. Die Aussagekraft ist durch einen Durchschnittswert an dieser Stelle begrenzt. Der hohe Stellenwert der Qualifizierung für das GKS wird dort ausdrücklich hervorgehoben (vgl. zudem Kriterium 2 unter "Soziales").

Leistungsindikator G4-LA12
Zusammensetzung der Kontrollorgane und Aufteilung der Mitarbeiter nach Mitarbeiterkategorie in Bezug auf Geschlecht, Altersgruppe, Zugehörigkeit zu einer Minderheit und andere Diversitätsindikatoren.

Der männliche Anteil beträgt in der Gesellschafterversammlung 100 Prozent. Im Beirat sind 3 weibliche Mitglieder vertreten (von 13).
Im gesamten Unternehmen beläuft sich der Anteil der Mitarbeiterinnen auf etwa 10 Prozent. In der Verwaltung liegt der Anteil dagegen bei etwa 50 Prozent.

Leistungsindikator G4-HR3
Gesamtzahl der Diskriminierungsvorfälle und ergriffene Abhilfemaßnahmen.

Im Berichtszeitraum kam es zu keinen Diskriminierungsvorfällen.