Leistungsindikatoren zu den Kriterien 14 bis 16

Leistungsindikator G4-LA6
Art der Verletzung und Rate der Verletzungen, Berufskrankheiten, Ausfalltage und Abwesenheit sowie die Gesamtzahl der arbeitsbedingten Todesfälle nach Region und Geschlecht.

Keine Verletzungen oder Todesfälle, keine Berufskrankheiten

 

Durchschnittliche Krankheitstage (ohne Teilzeit und Aushilfen):

2017:  10,25 Tage/Person (durch eine längere krankheitsbedingte Fehlzeit)

2016: durchschnittlich 14 Tage/Person (Der Anstieg resultierte aus zwei längeren Ausfallzeiten bei zwei Mitarbeitern)

2015: durchschnittlich 3,5 Tage/Person

Leistungsindikator G4-LA8
Gesundheits- und Sicherheitsthemen, die in förmlichen Vereinbarungen mit Gewerkschaften behandelt werden.

Förmliche Vereinbarungen mit Gewerkschaften gibt es nicht.

Leistungsindikator G4-LA9
Durchschnittliche jährliche Stundenzahl für Aus- und Weiterbildung pro Mitarbeiter nach Geschlecht und Mitarbeiterkategorie.

Die Weiterbildung der Mitarbeiters erfolgt nach Bedarf über interne Maßnahmen.

Die Stundenzahl wurde bislang nicht ermittelt, eine Aufteilung nach Geschlecht und Kategorie ist bei unserer Betriebsgröße nicht erforderlich.

Leistungsindikator G4-LA12
Zusammensetzung der Kontrollorgane und Aufteilung der Mitarbeiter nach Mitarbeiterkategorie in Bezug auf Geschlecht, Altersgruppe, Zugehörigkeit zu einer Minderheit und andere Diversitätsindikatoren.

Kleines Unternehmen, daher kein Kontrollorgan erforderlich.

Zusammensetzung der Mitarbeiter:

nach Geschlecht: Männer: 6  Frauen 5

nach Altersgruppen:

Alter 30 – 40 Jahre: 1 Mann, 1 Frau

Alter 40 – 50 Jahre: 3 Männer, 2 Frauen

älter 50 Jahre: 2 Männer, 2 Frauen (davon 2 mit je 0,5 Stellenanteil)

Leistungsindikator G4-HR3
Gesamtzahl der Diskriminierungsvorfälle und ergriffene Abhilfemaßnahmen.

Keine Vorfälle