Leistungsindikatoren zu den Kriterien 14 bis 16

Leistungsindikator G4-LA6
Art der Verletzung und Rate der Verletzungen, Berufskrankheiten, Ausfalltage und Abwesenheit sowie die Gesamtzahl der arbeitsbedingten Todesfälle nach Region und Geschlecht. Link

Krankheits- und Verletzungsfälle liegen sind unauffällig. Besomder Maßnahmen in diesem Bereich hat es daher bisher nicht gegeben. Die Unauffälligkeit der Krankheitsmeldungen im Unternehmen wird als Ausdruck einer guten Arbeitsatmosphäre und eines umfassenden Vorsorgangebots im Rahmen der Wellnessausrichtung des Hotels gesehen. Arbeitsbedingte Todesfälle sind nicht aufgetreten.

Leistungsindikator G4-LA8
Gesundheits- und Sicherheitsthemen, die in förmlichen Vereinbarungen mit Gewerkschaften behandelt werden. Link

Die Arbeitnehmer sind nicht gewerkschaftlich organisiert. Das Unternehmen trifft aber - wie unter G4-LA6 beschrieben - ein eigenes Gesundheits- und Fitnessangebot für die Mitarbeiter.

Die Sicherheitsstandards werden gemäß der gestzlichen Verordnungen und gemäß den Vorschriften des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (DEHOGA) praktiziert und regelmäßig durch die Abteilungsleiter und Geschäftsführer überprüft.

Leistungsindikator G4-LA9
Durchschnittliche jährliche Stundenzahl für Aus- und Weiterbildung pro Mitarbeiter nach Geschlecht und Mitarbeiterkategorie. Link

Das Unternehmen strebt es an, dass die Mitarbeiter 1 x pro jahr an einer Fortbildung teilnehmen. Es gibt aber in der Vergangeheit keine Dokunmentation darüber. Dementsprechend lässt sich auch kein Mittelwert bilden. Für das Berichtsjahr 2017/2018 soll nun eine systematische Weiterbildung initiiert und dokumentiert werden. Die Anwendung und Handhabung wird auf der Ebene der Abteilungsleiter angesiedelt.

Leistungsindikator G4-LA12
Zusammensetzung der Kontrollorgane und Aufteilung der Mitarbeiter nach Mitarbeiterkategorie in Bezug auf Geschlecht, Altersgruppe, Zugehörigkeit zu einer Minderheit und andere Diversitätsindikatoren. Link

Im Unternehmen wird nach den genannten Kategoríen nicht unterschieden. Bei Kontrolle und Zusammensetzung von Organen der Mitbestimmung haben die Mitarbeiter ein grundlegendes Mitspracherecht. Die genauere Festlegung von Zuständigkeiten und der inhaltlichen Aussgestaltung obliegt den Abteilungen. Verantwortlich zeichnen dann die Abteilungsleiter in Absprache mit der Geschäftsführung.

Leistungsindikator G4-HR3
Gesamtzahl der Diskriminierungsvorfälle und ergriffene Abhilfemaßnahmen. Link


Es hat im Unternehmen keine Fälle von Diskriminierung gegeben. Es wird trotzdem daraufhin gearbeitet, bei den gewerblichen Interessenverbänden und Kammern externe Anlaufstellen für Diskriminierungsfälle zu benennen. Dadurch soll verdeckte Diskriminierung aufgedeckt bzw. das Potenzial für solche minimiert werden.