16. Qualifizierung

Das Unternehmen legt offen, welche Ziele es gesetzt und welche Maßnahmen es ergriffen hat, um die Beschäftigungsfähigkeit, d. h. die Fähigkeit zur Teilhabe an der Arbeits- und Berufswelt aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, zu fördern und im Hinblick auf die demografische Entwicklung anzupassen, und wo es Risiken sieht.

Ziele
Die Weiterbildung und Qualifikation von Mitarbeitern ist Vorraussetzung für eine hundertprozentige Lieferfähigkeit und verbindliche Vorgabe der implementierten Managementsysteme nach der DIN EN ISO 9001 (Qualität), der  DIN EN ISO 14001 (Umwelt), der DIN EN ISO/IEC 17025 (Qualität) sowie des Arbeitsschutzmanagementsystems nach BG-Vorgaben.
Ziele von Weiterbildungen und Qualifizierungsmaßnahmen sind somit die Herstellung der Rechts- und Normkonformität sowie die kundenorientierte Dienstleistungserbringung.
Weitere Ziele sind die Mitarbeiterbindung und die Entwicklung von Mitarbeitern.
Da WESSLING ganz wesentlich im gesetzlich geregelten Bereich agiert, wird die Häufigkeit von Schulungsmaßnahmen auch durch gesetzliche Änderungen bestimmt. Diese sind nur bedingt planbar. Eine quantitative Erfassung erfolgt nicht, da kein steuerndes Kriterium.

Strategie und Vorgehensweise
Qualifizierungsmaßnahmen werden jährlich entsprechend der Unternehmenziele und den in Mitarbeitergesprächen abgestimmten persönlichen Zielen geplant. Die Qualifizierungsmaßnahmen werden von den Mitarbeitern bewertet und die Wirksamkeit der Maßnahmen überprüft. Die Maßnahmen werden qualitativ erfasst, um der Wirksamkeitskontrolle Rechnung zu tragen. Qualifizierungsmaßnahmen stehen jedem Mitarbeiter zu und werden zwingend in den jährlichen Mitarbeitergesprächen besprochen, die sich an den individuellen Bedürfnissen des Mitarbeiters und den Unternehmenszielen ausrichten. 

Demographischer Wandel
Gerade ältere und bei WESSLING langjährig beschäftigte Mitarbeiter sind das Fundament der WESSLING Fähigkeiten. Um diese Mitarbeiter möglichst lange beschäftigen zu können, werden Modelle zur Altersteilzeit angeboten.  Darüber hinaus ist es Aufgabe der Führungskräfte, die Mitarbeiter entsprechend ihrer individuellen Leistungsvorraussetzungen einzusetzen.
Betriebsfeiern an den Standorten bzw. standortübergreifend sowie die gemeinsame Teilnahme an und/oder Ausrichtung von Hobbysportveranstaltungen fördern neben der Gesundheit das soziale Klima und das Miteinander. Gesundheitsschutz wird aktiv mit Aktionen unterstützt, z. B. werden Mitarbeiter über das JobRad beim Kauf eines Fahrrades finanziell unterstützt. Je nach Standort werden Massagen, Yogakurse oder andere Gesundheitskurse für die Mitarbeiter angeboten, um die Beschäftigungsfähigkeit aufrechtzuerhalten.

Risiken
Die WESSLING Dienstleistungen erforden besondere Fähigkeiten, die stetig weiterzuentwickeln sind. Ohne angemessene Wetterbildungen, Qualifizierungsmaßnahmen und die Berücksichtigung der individuellen Leistungsvorraussetzungen der Mitarbeiter, wäre WESSLING nicht lieferfähig.