16. Qualifizierung

Das Unternehmen legt offen, welche Ziele es gesetzt und welche Maßnahmen es ergriffen hat, um die Beschäftigungsfähigkeit, d. h. die Fähigkeit zur Teilhabe an der Arbeits- und Berufswelt aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, zu fördern und im Hinblick auf die demografische Entwicklung anzupassen, und wo es Risiken sieht.

Wir investieren sehr viel in die Qualifizierung unserer Mitarbeiter. Unser Konzept basiert auf vier Standbeinen, die wir nachfolgend beschreiben.

 

Weiterbildung und Umwelt

Nachhaltigkeit heißt für uns, äußere Ansprüche auch intern zu leben. Externe Weiterbildungen finden überwiegend an der Sparkassenakademie Baden-Württemberg in Stuttgart statt. Hier trifft Qualifizierung auf Umweltbewusstsein, und das in zweifacher Hinsicht. Zum einen befindet sich die Akademie im Zentrum von Stuttgart in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs mit optimaler Erreichbarkeit über öffentliche Verkehrsmittel. Zum anderen spiegelt sich genau dies in unseren Richtlinien wider. Darin geben wir vor, dass bei Veranstaltungen in der Sparkassenakademie Baden-Württemberg grundsätzlich die Bahn zu nutzen ist. Erfolgt die Fahrt ausnahmsweise aus zwingenden Gründen mit dem PKW, ersetzt die Sparkasse lediglich die Kosten einer Rückfahrkarte der Bahn mit der 2. Klasse. Parkentgelte werden nicht ersetzt.

 

Aus- und Weiterbildungskonzept

Wir leisten einen erheblichen Beitrag, um jungen Menschen mit einer fundierten Ausbildung einen guten Start ins Berufsleben zu ermöglichen. Gleichzeitig sichern wir dadurch unsere Zukunft als leistungsstarke Kreissparkasse. Per 31.12.2017 beschäftigten wir 48 Auszubildende. Neben dem Ausbildungsberuf zum/zur Bankkaufmann/-frau bzw. mit der Zusatzqualifikation Finanzassistent/-in bieten wir den Dualen Studiengang „Bank“ an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Ravensburg an.

Sehr viel Wert legen wir auf die interne und externe Weiterbildung unserer Mitarbeiter. In unserem Weiterbildungskonzept verpflichten wir zum einen Referenten unserer Verbundpartner Deka, LBBW, SV und LBS für interne Seminare. Zum anderen stellen wir umfangreiche Mittel für die externe Weiterbildung, für fachbezogene Seminare, für Fach- und Führungskräftetagungen und für Aufstiegsfortbildungen bereit. Hierunter fallen auch die Studiengänge Bankfachwirt/-in und Bankbetriebswirt/-in sowie die Möglichkeit für ein berufsbegleitendes Bachelor-oder Masterstudium an der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe. Darüber hinaus setzen wir eigene Mitarbeiter als Dozenten ein, um die externen Fortbildungsveranstaltungen möglichst gering zu halten.

 

Demografische Entwicklung: Demografieausschuss
Die demografische Entwicklung im Personalbereich ist für uns von hoher Bedeutung. Ein eigens hierfür gegründeter Demografieausschuss beschäftigt sich in der Regel jährlich zwei Mal mit den demografischen Analysen und deren Auswirkungen auf die Kapazitäts- und Kostenplanung in den kommenden fünf Jahren. Hieraus werden Maßnahmen abgeleitet, wie Veränderung der Ausbildungsquote und der Ausbildungsstruktur (Bankkaufmann, Finanzassistent, DH-Student), externe Einstellungsnotwendigkeiten, Umgang mit Altersteilzeitangeboten, Prozessoptimierungen und vieles mehr. Der Demografieausschuss setzt sich wie folgt zusammen: Leitung: stellvertretender Leiter Personalmanagement und Recht. Mitglieder: Vorstandsvorsitzender, Personalratsvorsitzende, Leiterin Personalmanagement und Recht, Leiter Organisation, Leiter Controlling, Leiter Firmenkunden, ein Mitarbeiter unserer Technik (wegen Umsetzung in die vorhandenen EDV-Planungssysteme). 

Betriebliches Eingliederungsmanagement
Mit unserem „Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM)“ unterstützen wir Mitarbeiter mit einem Handicap oder nach gesundheitlichen Problemen bei der stufenweisen Wiedereingliederung ins Arbeitsleben.