16. Qualifizierung

Das Unternehmen legt offen, welche Ziele es gesetzt und welche Maßnahmen es ergriffen hat, um die Beschäftigungsfähigkeit, d. h. die Fähigkeit zur Teilhabe an der Arbeits- und Berufswelt aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, zu fördern und im Hinblick auf die demografische Entwicklung anzupassen, und wo es Risiken sieht.

Ein großer Teil der Mitarbeiter ist im reiferen Alter mit durchschnittlich 50 Jahren und einer Betriebszugehörigkeit von 20 Jahren. Wir sehen in unseren älteren Mitarbeitern ein hohes Potential zum Weitergeben von Erfahrungen. Die Fluktuationsrate ist sehr gering. Es gab 2015 keine Neueinstellungen und auch keinen Abgang von Mitarbeitern. Der Frauenanteil beträgt 30%. Wir haben keine befristeten Arbeitsverträge. Der Ausfall durch Krankheit beträt nur 1,1% der gesamten Arbeitszeit. Arbeitsunfälle gab es keine.

Weiterbildung ist durch die Modernisierung des Maschinenparks eine wesentliche Voraussetzung für eine gute Arbeitsleistung. In regelmäßigen Abständen werden Trainings auf neue Maschinen und Software-Updates angeboten.