16. Qualifizierung

Das Unternehmen legt offen, welche Ziele es gesetzt und welche Maßnahmen es ergriffen hat, um die Beschäftigungsfähigkeit, d. h. die Fähigkeit zur Teilhabe an der Arbeits- und Berufswelt aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, zu fördern und im Hinblick auf die demografische Entwicklung anzupassen, und wo es Risiken sieht.

Gesellschaftliche Veränderungen, wie etwa der Einsatz neuer Medien und Kommunikationstechnologien oder die notwendige Steigerung von Flexibilität und Selbstorganisation der Arbeitswelt von morgen, lassen die personalwirtschaftlichen Herausforderungen immer anspruchsvoller werden. Auch der Arbeitsmarkt verändert sich durch den demografischen Wandel. Der Anteil älterer Erwerbstätiger steigt, der von Nachwuchskräften sinkt. Gleichzeitig wird der Bedarf an qualifizierten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern immer höher, um die zunehmende Komplexität der Arbeitswelt und deren Herausforderungen zu bewältigen. Der Fokus der Personalarbeit der W&W-Gruppe lag daher 2017 darauf, die Agilität und Dynamik zu erhöhen und damit Kreativität, geschäftsfeldübergreifendes Denken und Handeln, Entscheidungsfreudigkeit und das Tempo der Veränderung zu steigern. Dementsprechend haben wir beispielsweise für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine Infomesse „Ein digitaler Tag bei W&W“ an den beiden Standorten Stuttgart und Ludwigsburg durchgeführt, die der Information und Sensibilisierung aller Beschäftigten für Digitalisierung, Trends und Technologien in und außerhalb der W&W-Gruppe diente.

Ein weiterer Schwerpunkt lag darauf, die Arbeitgeberattraktivität von Wüstenrot und der Württembergischen in Bezug auf Zukunftssicherheit, Entwicklungschancen und Arbeitsflexibilität auszubauen, ganz im Sinne des laufenden gesellschaftlichen Wandels. Dazu investieren wir in einen neuen Campus, der neue Arbeitsweisen und vernetzes Arbeiten in einem attraktiven und modernen Arbeitsumfeld am Standort Kornwestheim ermöglicht.