16. Qualifizierung

Das Unternehmen legt offen, welche Ziele es gesetzt und welche Maßnahmen es ergriffen hat, um die Beschäftigungsfähigkeit, d. h. die Fähigkeit zur Teilhabe an der Arbeits- und Berufswelt aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, zu fördern und im Hinblick auf die demografische Entwicklung anzupassen, und wo es Risiken sieht.

Eine direkte Zielsetzung oder strategische Planung in Bezug auf die Weiterbildung unserer Mitarbeiter sowie im Gesundheitsmanagement, der Digitalisierung und der Umgang mit Herausforderungen des demografischen Wandels, gibt es in unserem Unternehmen nicht.

Durch unsere flache Hierarchie und offene Kommunikation sowie dem existierenden Betriebsrat, wird jedoch ein sichtbar werdender Bedarf zeitnah durch entsprechende Maßnahmen gedeckt. Zusätzlich werden proaktiv Aktionen durch die Geschäftsführung initiiert.

Im Bereich Sicherheit und Prävention achten wir darauf, dass die Mitarbeiter aber auch die Geschäftsleitung bzgl. deren Tätigkeit und Fachrichtung immer auf dem neusten Informationsstand sind. Dies gewährleisten wir durch teils regelmäßige, teils bedarfsgesteuerte Weiterbildungen, Workshops und Trainings, die intern als auch extern durchgeführt werden.

Zusätzlich werden unangemeldete Probealarme sowie Gefahrenübungen durchgeführt, um die Sicherheit aller im Unternehmen agierenden Menschen im Gefahrenfall zu gewährleisten.

Im Bereich Digitalisierung bieten wir Workshops für die Einarbeitung in Hardware sowie Software und neue Arbeitsabläufe an. Neuen Mitarbeitern werden erfahrene Kollegen zur Seite gestellt, die als deren persönliche Ansprechpartner agieren.

Unsere Qualifizierungen bieten wir bedarfs- und situationsabhängig an. Daher setzen wir uns momentan hierzu keine Ziele, sondern reagieren kurzfristig auf Anforderungen aus der Praxis.

Es sind uns keine Risiken bekannt, die negative Auswirkungen auf die Qualifizierung haben können.