16. Qualifizierung

Das Unternehmen legt offen, welche Ziele es gesetzt und welche Maßnahmen es ergriffen hat, um die Beschäftigungsfähigkeit, d. h. die Fähigkeit zur Teilhabe an der Arbeits- und Berufswelt aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, zu fördern und im Hinblick auf die demografische Entwicklung anzupassen, und wo es Risiken sieht.

Die Geschäftsführung unterstützt die Mitarbeiter der Pröckl GmbH sich fachlich während ihres gesamten Berufslebens zu qualifizieren und damit im Sinne eines lebenslangen Lernens an die Erfordernisse des geschäftlichen Wandels anzupassen. Es werden kontinuierlich Ausbildungsplätze angeboten, Mitarbeitern berufsbegleitende Weiterbildungsmöglichkeiten ermöglicht und altersgerechte Weiterbildungsmöglichkeiten angeboten. Die entsprechenden Qualifizierungsmaßnahmen stimmen die Mitarbeiter mit der Geschäftsführung ab.

Die Anpassung an den demografischen Wandel ist für Pröckl als regional verbundenes Unternehmen überlebenswichtig. Aus diesem Grund setzen wir verstärkt auf die Anwerbung junger Mitarbeiter, um auch in Zukunft eine gleichmäßige Altersstruktur zu wahren. Wir versuchen dauerhaft mindestens einen jungen Mitarbeiter in unserem Betrieb auszubilden. Außerdem bieten wir auch Plätze für Langzeitpraktika an.
Aktuell sind 13 Auszubildende bei Pröckl beschäftigt. Damit konnten wir eines unserer Hauptziele erreichen.

Die organisatorische Schwäche im Bereich der Mitarbeiterentwicklung lag 2019 / 2020 in der ungenügenden Dokumentation der Entwicklungsmaßnahmen und Schulungen. Zudem waren die Schulungen wenig an den Bedarf der einzelnen Mitarbeiter angepasst. Es wurden keine Bedarfsanalysen durchgeführt, um das individuelle Entwicklungspotenzial herauszufinden.  Wesentliche Compliance-Risiken, das Bewusstsein im Sinne einer Compliance-Kultur und mögliche Vorbeugungsmaßnahmen für unsere Organisation wurden nicht geschult.

Künftig wollen wir uns in folgenden Bereichen schwerpunktmäßig weiterentwickeln:

Die Digitalisierung wird im Unternehmen vorangetrieben, wodurch sich jedoch auch die Gefahr durch eine unzureichend gesicherte IT erhöht. Das Ziel ist die Erhaltung und der Ausbau einer eigenen, künftig unternehmensintern abgesicherten IT-Landschaft. Verbunden mit der Digitalisierung sind die Themen Datenschutz und IT-Sicherheit im Bewusstsein der Mitarbeiter zu verankern. Auch hier gilt es den Wissenstand der Mitarbeiter zu fördern, um diese Risiken zu minimieren.

Da immer mehr Lieferanten und auch die Gesetzgebung Compliance-Systeme einfordern, möchten wir die entsprechenden Fachabteilungen zu 100% hinsichtlich unseres Compliance-Handbuchs und der damit verbundenen Prozesse extern schulen lassen.

Die fachliche Qualifizierung sichert den Erhalt der Berufsfähigkeit der Mitarbeiter. Wir stellen die erforderliche Kompetenz der Mitarbeiter sicher. Hierzu gibt es einen Schulungsplan, und wir führen Schulungen durch.Entsprechende Zertifikate oder Nachweise dokumentieren wir. Wir wollen die Nachhaltigkeitsoffensive durch ein Elearningangebot für alle Mitarbeiter absichern.

Es wird eine jährliche Bedarfsplanung für Mitarbeiterschulungen durchgeführt. Dadurch soll sichergestellt werden, dass sich die Mitarbeiter Ihren Interessen und Fähigkeiten entsprechen entwickeln können. Ein Fokus wird künftig vor allem auf Schulungen im Bereich der Digitalisierung gelegt, um die Mitarbeiter sowie das Unternehmen optimal auf die zukünftigen Herausforderungen vorzubereiten.

Wir planen für 2021 / 2022 die Schulungen zu den Themen Gesundheit / Digitalisierung und den dafür benötigten Fertigkeiten zu intensivieren. Wir werden dafür ein Schulungsprogramm als Digital- und Präsenzangebot erarbeiten. Im kommenden Berichtsjahr werden wir über die angebotenen Kurse, die Teilnehmerquote und die geschulten Themen berichten.