16. Qualifizierung

Das Unternehmen legt offen, welche Ziele es gesetzt und welche Maßnahmen es ergriffen hat, um die Beschäftigungsfähigkeit, d. h. die Fähigkeit zur Teilhabe an der Arbeits- und Berufswelt aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, zu fördern und im Hinblick auf die demografische Entwicklung anzupassen, und wo es Risiken sieht.

Fachwissen und Expertise der MitarbeiterInnen sind die entscheidenden Einflussgrößen der Qualität der Beratungsleistung und somit wesentlich für den Unternehmenserfolg. Deshalb unterstützt modem conclusa die fachliche und persönliche Weiterentwicklung der MitarbeiterInnen in deren jeweiligen Kompetenzfeld (siehe Kriterium 10). Dies umfasst die Teilnahme an Fortbildungen, Webinaren, Fachkongressen und Tagungen. Der Weiterbildungsbedarf wird individuell in den Mitarbeitergesprächen erfasst, wobei jede/r MitarbeiterIn einmal jährlich eine Fortbildung absolviert. Übergeordnetes Ziel ist es, ein Agentur-Team mit möglichst vielfältigen Kompetenzen und Qualifikationen zu schaffen. Aufgrund der kleinen Unternehmensgröße haben wir uns hier auf keine messbare Zielerreichung festgelegt.

Aufgrund der kleinen Betriebsgröße stellt modem conclusa keine Ausbildungsplätze bereit. Jedoch wird SchülerInnen und Studierenden im Rahmen von Praktika ermöglicht die Kommunikations- und PR-Branche kennenzulernen. Außerdem bietet modem conclusa für Berufseinsteiger individuelle Trainee-Programme an.

In Bezug auf dieses Kriterium können keine Risiken identifiziert werden.