16. Qualifizierung

Das Unternehmen legt offen, welche Ziele es gesetzt und welche Maßnahmen es ergriffen hat, um die Beschäftigungsfähigkeit, d. h. die Fähigkeit zur Teilhabe an der Arbeits- und Berufswelt aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, zu fördern und im Hinblick auf die demografische Entwicklung anzupassen, und wo es Risiken sieht.

Zukunftsorientiertes Handeln und kompetente Beratung sind uns sehr wichtig. Daher werden jedes Jahr neue MitarbeiterInnen ausgebildet und vorhandene MitarbeiterInnen in regelmäßigen Abständen, gemäß ihren persönlichen Anforderungen und Fähigkeiten, fortgebildet.

Das erforderliche Personal soll auch zukünftig primär durch uns selbst ausgebildet werden. Obwohl durch die stetig steigende Nutzung unserer Online-Dienste und die daraus resultierende Abnahme an Servicetätigkeiten tendenziell eine Abnahme der Gesamtanzahl an MitarbeiterInnen erwartet wird, werden diese zukünftig über höhere Qualifikationen verfügen. Zur Aus- und Fortbildung unserer MitarbeiterInnen dient uns das Qualifizierungsprogramm "S-Karriere". Alle Maßnahmen verfolgen das Ziel, unsere Beratungs- und Bearbeitungsqualität zu verbessern und den Erfolg unserer Sparkasse zu sichern und auszubauen. Bei fachlichen Themen ist vorgesehen, dass unsere MitarbeiterInnen Web-based Trainings absolvieren, nach erfolgreicher Teilnahme erhalten sie im Anschluss ein Zertifikat.

Zur altersgerechten Arbeitsplatzausstattung finden regelmäßig Begehungen der Arbeitsplätze durch den Betriebsarzt und die Sicherheitsfachkraft statt. Die Arbeitsplätze sind ergonomisch ausgestattet. Zusätzlich werden mit Unterstützung der Rentenversicherungsträger und des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen beispielsweise spezielle Schreibtische, Stühle und weitere Betriebsausstattung am Arbeitsplatz gewährt.

Weiterhin finden auf Wunsch der Mitarbeiterin/des Mitarbeiters und auf der Grundlage des § 167 SGB IX Gespräche zum betrieblichen Eingliederungsmanagement statt. Hier werden ebenfalls im Einzelfall Maßnahmen erarbeitet und begleitet, um eine erneute Arbeitsunfähigkeit zu vermeiden.   Wir haben bereits einige Anstrengungen unternommen, um auf die zunehmende Digitalisierung und die dabei unabdingbare „Mitnahme“ und Begeisterung der MitarbeiterInnen Antworten zu finden. Beispielsweise wurde das Projekt „Fit für Digitalisierung“ in unserer Zukunftswerkstatt initiiert. Hier werden gemeinsam Lösungen erarbeitet, um das Miteinander und Zusammenarbeit in Sachen Digitalisierung zu verbessern. Wir setzen zudem auch Digi-Coaches ein, welche die MitarbeiterInnen bei Bedarf zu neuen digitalisierten Angeboten unseres Hauses schulen, damit diese besser in die Kundenberatung einfließen können.

Wir fördern Potenzialträger mit unterschiedlichen Qualifikationsmaßnahmen, um sie auf spätere Aufgaben und Funktionen in der Sparkasse vorzubereiten. Ziel ist insbesondere die Förderung der Arbeitgeberattraktivität. Deshalb wurde 2018 ein regelmäßiger Austausch mit dem Vorstand und ggf. weiteren ausgewählten Führungskräften eingeführt. Potenzialträger können zudem unmittelbar nach Ausbildungsende eine Förderung für ein Studium an der Sparkassenhochschule (Studiengänge Finance und Banking & Sales) erhalten.

Weitere Fortbildungs-/ Fördermaßnahmen, die wir unseren MitarbeiterInnen anbieten sind ein THM-Studium, ein Traineeprogramm und ein Mentorenprogramm. Im Jahr 2019 haben 3 MitarbeiterInnen ein THM-Studium begonnen, 2 befinden sich im Mentorenprogramm und 6 absolvieren ein Traineeprogramm.

Weiterhin wurde in 2019 der Vorstandsplausch eingeführt. Ziel ist es, dass die MitarbeiterInnen den Vorstand persönlich in lockerer Atmosphäre kennen lernen können, sie eingebunden werden in inhaltliche Fragestellungen sowie dass Teamgeist und Vernetzung innerhalb unseres Hauses gestärkt werden. Jedes Vorstandsmitglied bietet regelmäßig einen Vorstandsplausch an, zu dem sich die MitarbeiterInnen anmelden können.

Quantitative und zeitliche Zielsetzungen sind entbehrlich, da die beschriebenen Maßnahmen einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess unterliegen. Eine Risikoanalyse bezüglich dieses Kriteriums findet derzeit nicht statt. Im Zuge der geplanten Nachhaltigkeitsstrategie werden wir uns mit diesem Thema auseinandersetzen.