16. Qualifizierung

Das Unternehmen legt offen, welche Ziele es gesetzt und welche Maßnahmen es ergriffen hat, um die Beschäftigungsfähigkeit, d. h. die Fähigkeit zur Teilhabe an der Arbeits- und Berufswelt aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, zu fördern und im Hinblick auf die demografische Entwicklung anzupassen, und wo es Risiken sieht.

Ziel ist, die Gesundheit und Motivation der Mitarbeiter zu fördern und sie ihren Fähigkeiten entsprechend einzusetzen.

 

Extern erworbenes Fachwissen (z.B. zur Maschinenbedienung oder zum Zeitmanagement)  wird durch die Geschäftsleitung durch interne Weiterbildungsmaßnahmen an die Mitarbeiter vermittelt. Die Maßnahmen werden individuell auf die Fähigkeiten des Mitarbeiters angepasst.

 

Wenn ein erkrankter Mitarbeiter seine alte Arbeit im Betrieb nicht mehr ausüben kann, wird für ihn ein neues passendes Arbeitsgebiet gefunden. Die Einarbeitung erfolgt individuell und auf die eingeschränkten Fähigkeiten angepasst.