16. Qualifizierung

Das Unternehmen legt offen, welche Ziele es gesetzt und welche Maßnahmen es ergriffen hat, um die Beschäftigungsfähigkeit, d. h. die Fähigkeit zur Teilhabe an der Arbeits- und Berufswelt aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, zu fördern und im Hinblick auf die demografische Entwicklung anzupassen, und wo es Risiken sieht.

Weiterbildung wird bei der PD als wesentlicher Bestandteil der Personalentwicklung im Sinne einer nachhaltigen Unternehmensentwicklung begriffen. Das Weiterbildungskonzept des Unternehmens zielt auf eine fortlaufende Qualifizierung der Mitarbeiter und den kontinuierlichen Ausbau des Fachwissens ab. Neben Schulungen zu allgemeinen Beraterkompetenzen wie Kundeninteraktion und Konfliktmanagement, Präsentations- und Moderationstechniken sowie Storylining und Slidewriting gibt es seit 2018 nun auch fachlich-methodische Fortbildungen (z.B. Projektmanagement etc.). 2018 haben wir in Ergänzung dazu auch die interne Weiterbildungsreihe „Monday Academy“ eingeführt, die von Mitarbeitern ausgerichtet wird und den fachlichen Wissensaustausch innerhalb des Unternehmens fördern soll. Außerdem veranstaltet die PD seit April 2018 regelmäßig in Kooperation mit der Hertie School of Governance ein Einführungsseminar zu fachlichen Themen der öffentlichen Verwaltung mit dem Ziel, insbesondere den neuen Kollegen die Herausforderungen und Besonderheiten der öffentlichen Verwaltung zu vermitteln und somit einen guten Einstieg in dieses besondere Beratungsumfeld zu ermöglichen. Für die PD ist es bedingt durch das rasche Wachstum besonders wichtig, den neuen Kollegen einen guten Einstieg zu ermöglichen und die Mitarbeiterbindung zu stärken.  

Darüber hinaus wird das Aus- und Weiterbildungskonzept stetig weiterentwickelt. Ausblick: Künftig soll es neben Methodenschulungen auch Workshops zur Führungskräfteausbildung geben, um dem Entwicklungsbedarf der Mitarbeiter in Führungsrollen gerecht zu werden, welches bedingt durch das starke Wachstum der PD auch thematisch angegangen werden muss. Die Weiterbildungsmaßnahmen werden durch die Personalabteilung erfasst.

Uns sind keine besonderen Risiken, die sich aus der Unternehmenstätigkeit ergeben, bekannt, die sich negativ auf die Qualifizierung der Mitarbeiter auswirken.