16. Qualifizierung

Das Unternehmen legt offen, welche Ziele es gesetzt und welche Maßnahmen es ergriffen hat, um die Beschäftigungsfähigkeit, d. h. die Fähigkeit zur Teilhabe an der Arbeits- und Berufswelt aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, zu fördern und im Hinblick auf die demografische Entwicklung anzupassen, und wo es Risiken sieht.

Die BFS und ihre geschäftlichen Aktivitäten werden von ihrem Umfeld, also den zugrunde liegenden Rahmenbedingungen, geprägt. Die sich ständig ändernden politischen, rechtlichen und gesellschaftlichen Bedingungen erfordern permanent ein gesteigertes Maß an Flexibilität. Damit sich die BFS den Bedingungen anpassen kann, bedarf es einer verantwortungsbewussten Personalentwicklung. Diese unterstützt den Wissensaufbau, die Weiterentwicklung von Fähigkeiten und Fertigkeiten unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie deren Qualifikationen und Kompetenzen. Personalentwicklung bei der BFS bedeutet aber nicht nur, die Fähigkeiten zu entwickeln, zu festigen und zu erweitern.

Mit Blick auf den bevorstehenden demografischen Wandel sieht die BFS ihre Verantwortung auch in der wirksamen Förderung von jungen Talenten. Mentoringprogramme sollen in Zukunft der Weitergabe von erprobtem Praxiswissen und langjähriger Erfahrung dienen. Aber auch erfahrende Führungskräfte erhalten durch diese Zusammenarbeit Impulse und Ideen von jungen Nachwuchskräften. Gleichzeitig soll in Zukunft durch die Identifikation von Kernkompetenzen, die Formulierung von Lernzielen und die Planung von Nachfolge- sowie Fach- und Führungslaufbahnen ein strategisches Skill- und Talentmanagement implementiert werden.

Auf Basis von jährlichen Mitarbeitergesprächen werden die individuellen Qualifizierungsbedarfe ermittelt und geeignete Maßnahmen zur Kompetenzentwicklung vereinbart. Um diesen Bedarfen gerecht zu werden, setzen wir sowohl standardisierte als auch individualisierte Trainings ein. Zur strategischen Steuerung der Weiterbildungsmaßnahmen in unserem Haus planen wir die Einführung eines katalogisierten Systems zur individuellen und bedarfsorientierten Fortbildung unserer Angestellten. Um unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Bedarf der BFS zu entwickeln, bilden wir regelmäßig Nachwuchskräfte selber aus.

Neben den fachlichen Fähigkeiten wollen wir auch die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gezielt fördern. Daher ist für die Zukunft die Einführung eines betrieblichen Gesundheitsmanagementsystems geplant.