16. Qualifizierung

Das Unternehmen legt offen, welche Ziele es gesetzt und welche Maßnahmen es ergriffen hat, um die Beschäftigungsfähigkeit, d. h. die Fähigkeit zur Teilhabe an der Arbeits- und Berufswelt aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, zu fördern und im Hinblick auf die demografische Entwicklung anzupassen, und wo es Risiken sieht.

Das Unternehmen bietet jährlich Ausbildungsplätze in der Produktion sowie in der Verwaltung an. So wurden und werden Industriekaufleute, Industriemechaniker, Elektroniker für Betriebstechnik und Maschinen- und Anlagenführer ausgebildet. Das Unternehmen ist bemüht, berufliche Qualifikationen zu fördern und stellt jährlich ein Schulungsbudget zur Verfügung. Hierzu gehören unter anderem auch regelmäßige Schulungen zum Ersthelfer, an denen jeder Mitarbeiter teilnehmen kann. Die Schulungsübersicht ist den Leistungsindikatoren zu entnehmen.

Im Rahmen der Programme für ein Gesundheitsmanagement strebt das Unternehmen in 2017 einen Gesundheitstag an. Zur Zeit werden jährliche Grippeschutzimpfungen angeboten und das Arbeitsumfeld wird jährlich durch eine externe Betriebsärztin überprüft. Zudem stehen dem Mitarbeiter 8 Stunden pro Quartal für Arzttermine zur Verfügung.