16. Qualifizierung

Das Unternehmen legt offen, welche Ziele es gesetzt und welche Maßnahmen es ergriffen hat, um die Beschäftigungsfähigkeit, d. h. die Fähigkeit zur Teilhabe an der Arbeits- und Berufswelt aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, zu fördern und im Hinblick auf die demografische Entwicklung anzupassen, und wo es Risiken sieht.

Lebenslanges Lernen hat in der Zeitarbeit eine besondere Bedeutung. Die wechselnden Anforderungen in den Kundenunternehmen verlangen von den Mitarbeiter:innen eine hohe Flexibilität und Lernbereitschaft. Die Mitarbeiter:innen werden entsprechend zu Beginn auf ihre Einsätze in Gesprächen und bei Bedarf mit Schulungen, Lernvideos und online-Schulungen vorbereitet. Mitarbeiter:innen schätzen, dass sie in Unternehmen Einblicke erhalten, aber nicht in deren Struktur verhaftet sind. Anderer wiederum sehen darin die Chance sich im Unternehmen einzuarbeiten und bei Personalbedarf eingestellt zu werden. Auch die Kunden werden oftmals überzeugt Mitarbeiter:innen zu übernehmen, die sie zunächst nicht als Mitarbeiter:innen für sich gesehen haben. Jede Tätigkeit trägt zur beruflichen Weiterentwicklung der Zeitarbeitnehmer bei und verbessert somit die Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Daher bieten wir vielfältige praxisorientierte und zukunftsweisende Weiterbildungsprogramme und sehen keine negativen Auswirkungen für unsere Mitarbeiter:innen. 
Die Randstad Akademie bündelt die Qualifizierungsangebote für Zeitarbeitnehmer, während die Business School den internen Mitarbeiter:innen ein vielfältiges Aus- und Weiterbildungsprogramm bietet.

Randstad Akademie - Weiterbildungen und Abschlüsse für Zeitarbeitnehmer
Randstad bietet bedarfsorientierte und zielgruppenspezifische Weiterbildungen und entwickelt arbeitsmarktnahe Qualifizierungen. Die Förderung der Beschäftigungsfähigkeit jedes Einzelnen geht einher mit dem bedarfsgerechten Aufbau qualifizierter Fachkräfte. Die fünf Säulen der Randstad Akademie sind: Kompetenzfeststellung, individuelle Qualifizierungsmaßnahmen, e.learning, Lernen im Job und Coaching.
Mit Hilfe verschiedener Qualifikationstests können auch informell erworbene Kenntnisse und Fähigkeiten erfasst werden. Randstad unterstützt bei der Anerkennung im Ausland erworbener Abschlüsse und organisiert notwendige Nachqualifizierungen. Die langjährige Erfahrung der Randstad Akademie zeigt, wann Qualifizierung erfolgreich ist: in Verbindung von Lernen in den Arbeitseinsätzen mit individueller Weiterbildung, zugeschnitten auf die Anforderungen der Kundenunternehmen. Regelmäßig durchgeführte Qualifizierungsmaßnahmen umfassen z. B. die Bereiche MS Office, Business English, Callcenter oder den Grundkurs Lager mit Staplerschein und Fahrpraxistraining. Auch interaktive Workshops für Mitarbeiter:innen im Kundeneinsatz gehören zum Programm. Für spezifische Anforderungen der Kundenunternehmen vermittelt die Randstad Akademie in Kooperation mit Bildungsträgern Kenntnisse beispielsweise im Metall-/Elektrobereich oder in der Industriemechanik (Drehen, Fräsen, CNC) oder Spezialwissen für Branchen wie erneuerbare Energien, Luftfahrt und Finanz- und Rechnungswesen. Im Rahmen von Teilqualifizierungen, die Randstad in Kooperation mit Bildungsträgern und anderen Arbeitgebern durchführt, können Mitarbeiter:innen ohne, mit fachfremder, oder veralteter Ausbildung einen Berufsabschluss erwerben. Durch den modularen Aufbau gewährleistet die Ausbildung die notwendige Flexibilität für alle Beteiligten. Randstad bietet  Zeitarbeitnehmern auf der Lernplattform www.randstad-elearning.de anerkannte Lerninhalte für verschiedene Qualifikationen in Form von Online-Kursen an. Den Mitarbeiter:innen stehen rund 300 Kurse zur Verfügung, durch die auch kurzfristig Fertigkeiten und Kompetenzen aufgebaut werden können, die von Kunden angefordert werden. Das selbstbestimmte und effektive Lernen ist z.B.  in den Bereichen IT-Anwender, Sprachen, Wirtschaftswissen, Technik, Soft Skills und exklusiv auf dem SAP Learning Hub möglich.
Das Weiterbildungsprogramm ‚Lernen im Job‘ richtet sich speziell an Zeitarbeitnehmer:innen, die keine abgeschlossene Ausbildung haben oder deren erworbene Kenntnisse veraltet sind. Erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten  beim Kunden dokumentiert Randstad in einem Qualifizierungspass der Mitarbeiter:innen für   Produktionsassistenz, Assistenz Dialogmarketing und Lagerassistenz. – Die Anforderungen sind in Module unterteilt, die den Rahmenlehrplänen der jeweiligen Vollausbildung entnommen wurden. Haben die Teilnehmenden alle Module absolviert, erhalten sie nach bestandener Abschlussprüfung des TÜV Rheinland ein Zertifikat.
Randstad unterstützt außerdem die berufliche Neuorientierung von Mitarbeitenden. In enger Absprache mit den Kandidaten prüfen die Randstad Verantwortlichen in den Niederlassungen, unter welchen Rahmenbedingungen und in welchem Berufsfeld eine Umschulung möglich ist. Aufgrund der Pandemie wurde für die Mitarbeiter:innen in Kurzarbeit ein digitales Lernangebot zusammengestellt. Diese wurden sehr gut angenommen, die Buchungszahlen auf unsere e.learning-Plattform gingen vor allem im April 2020 sprunghaft nach oben. 

Die Randstad Business School für interne Mitarbeiter:innen 
Neben dem Randstad Examen als Gütesiegel für die erfolgreiche Einarbeitung neuer Mitarbeiter:innen bietet die Randstad Business School für interne Mitarbeiter:innen Trainingseinheiten an. Um die fachlichen, methodischen und sozialen Kompetenzen zu schulen, stehen interne Trainer und Trainingsanbieter bundesweit zur Verfügung. Internationale Trainingsangebote für Führungskräfte werden in Kooperation mit der Frits Goldschmeding Academy der Randstad Holding angeboten.

Um Schulungsinhalte zeitnah (bei Entstehen des Bedarfes) zur Verfügung zu stellen, braucht Randstad vermehrt Technologien um Lernen zeit- und ortsunabhängiger zu machen. Deshalb wurde der Weiterbildungsansatz bei Randstad überarbeitet. Führungskräfte werden Lernbegleiter ihrer Mitarbeiter:innen, um das Lernen am Arbeitsplatz selbstverständlich zu machen. Der Fokus bei den Lernprogrammen wird verstärkt auf die Themenbereiche Nachhaltigkeit und Praxistransfer gelegt. Die Randstad Business School hat ihre Lernangebote nach dem Vorbild des 70:20:10 Modells von Charles Jennings umgebaut. Es werden ausschließlich blended learning Programme angeboten. Die Business School nutzt e.learnings, webinare, individuelle oder gruppenspezifische remote coaching Einheiten, video tutorials und podcasts. Zusätzlich forciert sie systematisch Paten- und Mentorenkonzepte, kollegiale Beratung und Anleitung zur Selbstreflektion in der Praxis.  
Die Randstad Business School umfasst folgende Angebote: 
Onboarding: modular aufgebautes Einarbeitungsprogramm.
Sales: Lernangebote für Anfänger bis zu erfahrenen Vertriebsmitarbeitenden.
Recruiting: Trainings zur Rekrutierung und dem Active Sourcing von Kandidaten, sowie zum professionellen Führen von Interviews.
Special Competencies: fachliche Trainings, die Mitarbeiter:innen benötigen, um seine Aufgabe im Unternehmen erfolgreich auszuführen
IT: Trainings zum internen CRM-System sowie spezielle IT- und EDV-Angebote.
Leadership: Programme für Führungskräfte aller Hierarchieebenen.
Personality & Team: Trainings zur Persönlichkeitsentwicklung, sowie individuelle Teamentwicklungen.
e.campus: seit 2020 stellt Randstad alle Weiterbildungsmöglichkeiten auf dieser Plattform für interne Mitarbeitenden zur Verfügung.