15. Chancengerechtigkeit

Das Unternehmen legt offen, wie es national und international Prozesse implementiert und welche Ziele es hat, um Chancengerechtigkeit und Vielfalt (Diversity), Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Mitbestimmung, Integration von Migranten und Menschen mit Behinderung, angemessene Bezahlung sowie Vereinbarung von Familie und Beruf zu fördern, und wie es diese umsetzt.

Aufgrund der neuen Organisationsstruktur der Bundesdruckerei-Gruppe seit 1.12.2020 (s. Allgemeine Informationen“) beziehen sich die hier folgenden Berichtsinhalte ausschließlich auf die Bundesdruckerei GmbH, die Maurer Electronics GmbH (ohne die Maurer Split), die D-Trust GmbH und die Bundesdruckerei Gruppe GmbH. In den folgenden Jahren 2021/2022 sollen vor allem die im Januar 2020 übernommene genua GmbH als auch die iNCO SpóÅ‚ka z o.o. in die Berichterstattung zu „Arbeitnehmerbelangen“ umfassend integriert werden.

Chancengerechtigkeit für den Unternehmenserfolg
Die Bundesdruckerei-Gruppe ist sich der Bedeutung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie[1] zur Stärkung der Chancengerechtigkeit und Vielfalt (in jeglicher Hinsicht) für den eigenen Unternehmenserfolg bewusst. Mit der Weiterentwicklung einer lebensphasenorientierten Personalpolitik soll der dynamischen Arbeitswelt sowie den gesellschaftlichen Veränderungen Rechnung getragen werden, um qualifizierte Mitarbeiter langfristig zu gewinnen und zu binden. Unsere Personalpolitik hat zum Ziel, eine familienorientierte und inklusive Unternehmenskultur mit Fokus auf den Erhalt der Gesundheit, der Motivation und der Leistungsfähigkeit unserer Mitarbeiter entlang von Erwerbsbiografien zu schaffen. Dabei sind Toleranz, Wertschätzung und ein respektvoller Umgang aller Mitarbeiter untereinander im Alltag gelebte Werte. In der Betriebsvereinbarung „Soziales Verhalten am Arbeitsplatz“ ist das Verbot von Mobbing/Bossing, sexueller Belästigung sowie von Diskriminierung und herabsetzendem Verhalten jeglicher Art fest verankert.

Eine diskriminierungsfreie Bezahlung aller Mitarbeiter gewährleisten wir zudem u. a. durch die mehrheitliche Anwendung von branchenüblichen Tarifverträgen bei unseren Mitarbeitern sowie durch eine am Markt orientierte Bezahlung. Zudem schaffen wir mit der Umsetzung des Entgelttransparenzgesetzes einen Rahmen für mehr Transparenz im Bereich gleiche Bezahlung (s. Kriterium 8).

Ein wichtiges Anliegen im Sinne der Chancengerechtigkeit ist es uns, Frauen in Führungspositionen aktiv zu fördern. Unser Ziel von mindestens 30% Frauen in der ersten und zweiten Führungsebene und mindestens 25% Frauen im Aufsichtsrat bis 2021 haben wir in 2020 bereits erfüllt: So waren es 2020 für o. g. Gesellschaften der Bundesdruckerei-Gruppe 36,45% Frauen in der ersten und zweiten Führungsebene und im Aufsichtsrat 25% Frauen.

Familienfreundlichkeit und Inklusion
Um ein attraktives, familienfreundliches und inklusives Arbeitsumfeld zu bieten, setzen die o. g. Gesellschaften der Bundesdruckerei-Gruppe eine Vielzahl von Maßnahmen um:


Aufgrund der umfassenden Maßnahmen und Fortschritte erhielt die Bundesdruckerei GmbH in 2019 das Gütesiegel der Initiative „Fair Company“ und in 2020 zum dritten Mal in Folge durch erfolgreiche Re-Auditierung das Zertifikat „berufundfamilie“. Im Rahmen des Audits 2020 haben die o. g. Gesellschaften der Bundesdruckerei-Gruppe beschlossen, in den kommenden Jahren weitere Maßnahmen in den Bereichen flexibles Arbeiten („Arbeiten 4.0“), Digital Leadership und Unterstützung von Mitarbeitern mit Familien- und Pflegeaufgaben umzusetzen. Dies soll auf das strategische Ziel zur Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf und zur Sicherung der Leistungsfähigkeit und Gesundheit unserer Mitarbeiter einzahlen. Dazu gehört auch, dass wir aufgrund der neuen Organisationsstruktur der Bundesdruckerei-Gruppe (s. „Allgemeine Informationen“) in den nächsten Jahren an einem gruppenübergreifenden Fördersystem arbeiten werden. Familienfreundlichkeit und Inklusion werden so auch im Employer Branding sowie im Rahmen der Mitarbeitergewinnung auf Gruppenebene mit einem gemeinsamen Arbeitgeberversprechen weiterentwickelt.


[1] Familie ist überall dort gegeben, wo insbesondere für Partner und Partnerinnen, für Kinder oder Verwandte Verantwortung (Erziehung, Beziehung und Pflege) getragen wird.