15. Chancengerechtigkeit

Das Unternehmen legt offen, wie es national und international Prozesse implementiert und welche Ziele es hat, um Chancengerechtigkeit und Vielfalt (Diversity), Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Mitbestimmung, Integration von Migranten und Menschen mit Behinderung, angemessene Bezahlung sowie Vereinbarung von Familie und Beruf zu fördern, und wie es diese umsetzt.

Die Chancengerechtigkeit ist implizit in unseren Werten verankert. Im Berichtszeitraum existieren gleichwohl noch keine ausformulierten Ziele und konkreten Umsetzungen für die Chancengleichheit. Daher existiert noch keine Kontrolle zur Zielerreichung.
Im Rahmen der Umsetzung von Organisationsentwicklungsmaßnahmen wird eine Strategie für das Thema Chancengleichheit entwickelt, diese soll in 2023 fertig gestellt werden.

Für die Integration neuer Mitarbeiter sind zwei wesentliche Maßnahmen umgesetzt. Zum einen ist ein strukturierter Onboarding Prozess mit klaren Verantwortlichkeiten definiert und zum anderen werden neuen Mitarbeitern Mentoren zugeordnet, die diesen in der Onboardingphase, aber auch im weiteren Verlauf neben den zugeordneten Personalverantwortlichen Orientierung in der Organisation bieten.