15. Chancengerechtigkeit

Das Unternehmen legt offen, wie es national und international Prozesse implementiert und welche Ziele es hat, um Chancengerechtigkeit und Vielfalt (Diversity), Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Mitbestimmung, Integration von Migranten und Menschen mit Behinderung, angemessene Bezahlung sowie Vereinbarung von Familie und Beruf zu fördern, und wie es diese umsetzt.

Für SÜLZLE zählt ausschließlich der Mitarbeitende mit seiner Qualifikation sowie seiner Persönlichkeit. Bei der Personalauswahl und Personalentwicklung werden alle Bewerbende/Mitarbeitende gleichbehandelt. Die SÜLZLE Gruppe mit ihrer Belegschaft sieht es als Verpflichtung, im Rahmen geltender Rechte und Gesetze jeglicher Art von Diskriminierung entgegenzuwirken. 

Quantitative Zielsetzungen bestehen insbesondere im Bereich Arbeits- und Gesundheitsschutz. Zur Erfassung und Überwachung dieser Ziele wird an allen deutschen Standorten eine systemische, softwarebasierte Lösung eingesetzt. Die Ziele werden anhand folgender Kennzahlen verfolgt: Unfallhäufigkeit, Unfallschwere. SÜLZLE hat sich in 2017 zum Ziel gesetzt gruppenweit regelmäßig im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagement Gesundheitstage anzubieten. Seit 2018 werden diese regelmäßig in Zusammenarbeit mit Krankenkassen mit unterschiedlichen Schwerpunkten durchgeführt. Resultierend aus den Gesundheitstagen wurde als ein Schwerpunktprogramm die Umrüstung beziehungsweise Beschaffung von höhenverstellbaren Schreibtischen in 2021 gestartet. 

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf stellt gemäß des SÜLZLE Werterads einen festen Bestandteil der SÜLZLE Gruppe dar. Gemeinsam mit unseren Mitarbeitenden gestalten wir individuelle, passgenaue Lösungen für beide Seiten. Durch die positiven Erfahrungen mit mobilen Arbeitsplätzen während der Pandemie - insbesondere für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf - bleibt das Angebot bestehen.

Auch setzen wir uns aktiv für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Daher pflegen wir eine Vielzahl von Kooperationen mit Organisationen und Werkstätten.

Als werteorientiertes, familiengeführtes Unternehmen hat sich SÜLZLE keine weiteren Ziele zur Chancengerechtigkeit und Vielfalt definiert. Zur weiteren Sensibilisierung der Belegschaft im Themenfeld Chancengleichheit & Vielfalt wird die SÜLZLE Gruppe an der Diversity Challenge 2022/2023 teilnehmen. Dabei erhalten unsere Auszubildende die Möglichkeit, Vielfalt am Arbeitsplatz kennenzulernen und zu gestalten. Auch wollen wir in Zukunft Sprachkurse für nicht deutschsprachige Beschäftigte in den Tochtergesellschaften SATec Rosenfeld und SÜLZLE Stahlpartner Ehrenfriedersdorf anbieten. Hiermit wollen wir einen Beitrag zur Integration innerhalb und außerhalb des Unternehmens leisten.