15. Chancengerechtigkeit

Das Unternehmen legt offen, wie es national und international Prozesse implementiert und welche Ziele es hat, um Chancengerechtigkeit und Vielfalt (Diversity), Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Mitbestimmung, Integration von Migranten und Menschen mit Behinderung, angemessene Bezahlung sowie Vereinbarung von Familie und Beruf zu fördern, und wie es diese umsetzt.

Wir setzen in unserem Arbeitsalltag unsere Vorstellungen von Fairness, Gerechtigkeit und gesamtgesellschaftlicher Verantwortung um.
Wir bieten regelmäßig Beschäftigungsinitiativen Raum (z.B. durch Praktika), welche Teilhabe und Integration von Menschen mit Behinderung in den Arbeitsmarkt schaffen.

Ausländischen Beschäftigten bieten wir in freigestellter Arbeitszeit die Möglichkeit zum Besuch eines Sprachkurses zur Verbesserung ihrer Sprachkenntnisse.

Unser Engagement um die Vielfalt und Chancengerechtigkeit zeigt sich auch in der Auszeichnung mit dem Siegel WIR FÖRDERN ANERKENNUNG. Damit werden Unternehmen ausgezeichnet, die auf herausragende Art und Weise Beschäftigte im Verfahren der Anerkennung ihrer ausländischen Berufsabschlüsse unterstützen, Vielfalt schätzen und die Mitarbeiterqualifizierung stetig vorantreiben. Das Siegel ist eine Initiative des Projekts "Unternehmen Berufsanerkennung".

Allen Beschäftigten steht ein flexibles Arbeitszeitmodell zur Verfügung. Beschäftigte mit familiären Verpflichtungen profitieren besonders von der Flexibilität - die bei Bedarf auch die Möglichkeit der Telearbeit einschließt.

Darüber hinausgehende Zielsetzungen gibt es derzeit nicht. Für ein kleines Unternehmen, wie wir es sind, halten wir die bisherigen Maßnahmen zur Chancengerechtigkeit sowie der Vereinbarkeit von Beruf und Familie bereits für weitreichend.