15. Chancengerechtigkeit

Das Unternehmen legt offen, wie es national und international Prozesse implementiert und welche Ziele es hat, um Chancengerechtigkeit und Vielfalt (Diversity), Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Mitbestimmung, Integration von Migranten und Menschen mit Behinderung, angemessene Bezahlung sowie Vereinbarung von Familie und Beruf zu fördern, und wie es diese umsetzt.

Das Thema Diversity wird nicht nur unternehmensintern besprochen, sondern auch im Austausch mit anderen hannoverschen Firmen im Rahmen des regelmäßig stattfindenden Diversity Netzwerk-Treffens. Die rund 150 Mitglieder bestehen aus Entscheidungsträgern/ -innen und Personalverantwortlichen aus Wirtschaft, Verwaltungen, Kammern, Ministerien und Verbänden sowie aus unabhängigen Diversity-Expert/-innen und -Berater/ -innen.
 
Diskriminierung jeglicher Art und Weise wird nicht toleriert und kann bei besonderer Schwere auch geahndet werden. 
 
Seit 2006 ist das „Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG“) in Kraft. Durch das Gesetz sollen im Geschäfts- und Arbeitsleben Benachteiligungen aus Gründen 
 
• der Volksgruppe
• des Geschlechts
• der ethnischen Herkunft
• der Religion
• der Weltanschauung
• der Behinderung
• des Alters
• der sexuellen Identität
 
möglichst vermieden werden. 
 
Die gesetzestreue Umsetzung des AGG wird u.a. durch die Implementierung in einer Betriebsvereinbarung gewährleistet.
 
Beschwerden können vertraulich über die Beschwerdestelle eingereicht werden. Diese werden sachlich geprüft und entsprechende Maßnahmen abgeleitet. 
 
Die hanova bietet in Betriebsvereinbarungen verankerte Arbeitszeitmodelle wie mobiles Arbeiten, Home-Office oder flexible Arbeitszeiten. Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter ist mit einem Headset, einem iPhone oder einem Blackberry, iPad oder einem Surface ausgestattet. Der Arbeitsplatz kann somit jederzeit frei gewählt werden. Zudem stehen Rückzugsräume für ungestörtes Arbeiten sowie Gelegenheiten für Teamaufgaben/Projektarbeit zur Verfügung (Lounge, Besprechungskabinen, Sofaecken usw.).
 
Sollte es in Ausnahmefällen zu Überstunden kommen, können diese durch Zeitausgleich kompensiert werden. 
 
Familienfreundlichkeit ist nicht nur bei der Entwicklung zielgruppenspezifischer Wohnangebote ein Thema für die hanova. Eine konsequente, familienbewusste Personalentwicklung ist seit Jahren fester Bestandteil der Unternehmenspolitik. Dieses Engagement wurde mit dem Erhalt und mittlerweile mit der Re-Auditierung des audit-Zertifikats „berufundfamilie“ belohnt (hanova WOHNEN und hanova SERVICES). Für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen stehen in diesem Zusammenhang zahlreiche Leistungen und Angebote zur Verfügung, die beständig weiterentwickelt werden:
 
• flexible Arbeitszeiten, Teilzeitarbeit 
• Homeoffice und mobiles Arbeiten
• Regelmäßiger interner Newsletter „Beruf und Familie“
• Bedarfsorientierte Serviceangebote zum Thema Beruf und Familie, Pflege von Angehörigen
• Bereitstellung von Informationen im Intranet (Mutterschutz, Elterngeld, Pflege, Patientenverfügungen u.v.m.)
• Externes psychologisches Beratungsangebot
• Sportangebote / Massagen
• Mitarbeiterbefragungen
• u.v.m.
 
Getreu dem Motto „In einem gesunden Körper steckt ein gesunder Geist“ fördert die hanova eine aktive Gesundheitsfürsorge und bietet unter anderem verschiedene Betriebsportaktivitäten wie Yoga, Drachenboot, Mobilitätsübungen am Arbeitsplatz, Bootcamp sowie Fußball an. Zusätzlich können vergünstigte medizinische Massagen (hanova WOHNEN und hanova SERVICES) gebucht werden. Die Teilnahme, aber auch aktive Unterstützung an diversen Sportveranstaltungen (HAJ-Marathon Hannover, Steelman-Lauf, Drachenbootfestival, Hannoverscher Stiftungslauf - Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide, Skate by Night, Stadtradeln etc.) ist mittlerweile selbstverständlich. 
 
Sportartenspezifische Ausrüstung, wie z.B. hanova-Trikots, für Fußball und z.B. Drachenboot werden vom Unternehmen gestellt. 
 
Regelmäßig veranstaltet die hanova einen Gesundheitstag, bei dem das Gesundheitsbewusstsein der Kollegen und Kolleginnen durch verschiedene Veranstaltungen und Stationen im Haus noch mehr in den Fokus gerückt wird. Beim letzten Gesundheitstag gab es kleine Fitnessübungen für zwischendurch, Informationen über gesunde/vegane Ernährung sowie verschiedene Infostände wie z.B. Vitalstoffanalyse, Snackalternativen für den Büroalltag, Hautkrebsscreening, Vorstellung des Raucher-Entwöhnungsprogramms u.v.m. 
 
Mit der Auszeichnung „FAHRRADFREUNDLICHER ARBEITGEBER 2019“ unterstützt hanova einen klimafreundlichen und gesundheitsfördernden Arbeitsweg. Zudem beteiligt sich hanova WOHNEN an den Kosten für ein Jobticket.  
 
 
Zusätzlich bietet die hanova:
• Ergonomische Schreibtischstühle und höhenverstellbare Tische
• Verpflegung mit Kaffee, Wasser, Mittag 1x in der Woche (teilweise bis zu 3x), Essenszuschuss bei umliegenden Restaurants
• Betriebsausflug, Weihnachtsfeier, Eiswagen im Sommer, Einweihungsfeiern u.v.m.
• Arbeitsmedizinische Vorsorge, wie augenärztliche Untersuchungen oder Auffrischung von Impfschutz 
• Ausgabe von Arbeitsschutzkleidung für Beschäftigte bei hanova SERVICES
• Betriebliches Eingliederungsmanagement 
 
Auf Grundlage des betriebsinternen Tarifvertrags wird eine tarifliche und faire Bezahlung bei hanova WOHNEN gewährleistet. hanova GEWERBE lehnt sich an den TVöD (Tarifvertrag des Öffentlichen Dienstes) an und profitiert von den tariflichen Anpassungen. Hierdurch soll der Aspekt der Chancengleichheit gefördert und sichergestellt werden.
 
Die in den Betriebsvereinbarungen verankerten gesetzten Ziele im Bereich Chancengleichheit hat die hanova durch die oben genannten Maßnahmen bereits erreicht und steht einer regelmäßigen Überprüfung und Optimierung auf geänderte Rahmenbedingungen offen gegenüber. Darüber hinausgehende Ziele wurden bislang nicht definiert.