15. Chancengerechtigkeit

Das Unternehmen legt offen, wie es national und international Prozesse implementiert und welche Ziele es hat, um Chancengerechtigkeit und Vielfalt (Diversity), Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Mitbestimmung, Integration von Migranten und Menschen mit Behinderung, angemessene Bezahlung sowie Vereinbarung von Familie und Beruf zu fördern, und wie es diese umsetzt.

Chancengerechtigkeit und Gleichberechtigung aller Menschen unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft und anderen Kriterien sind für Topstar von größter Wichtigkeit. Dies bezieht sich auf alle hier thematisierten Bereiche und darüber hinaus. Wir sehen keinen Anlass dafür intern zusätzliche Zielsetzungen zu formulieren. In regelmäßigem Kontakt mit den Mitarbeitern und über unsere Vertrauenspersonen werden auftretende Probleme umgehend untersucht und zusammen mit allen beteiligten behoben. Dank unserer familiären Arbeitsatmosphäre hat sich dieser Weg für uns etabliert.
Bei Topstar erfolgt die Vergütung der Mitarbeiter nach Lohn- und Gehaltsgruppen, wobei zusätzlich die individuelle Qualifikation, Tätigkeit und Berufserfahrung berücksichtigt wird. Es ist zentraler Bestandteil der Unternehmenskultur, dass sich die Mitarbeiter in ständigem Dialog mit ihren Vorgesetzten befinden. Es wird dabei nicht nach diskriminierenden Kriterien differenziert. 
Da die Gleichbehandlung aller Mitarbeiter eine der wichtigsten Unternehmensleitlinien ist, werden allen gleichermaßen unsere betrieblichen Leistungen angeboten. Dazu gehören beispielsweise ergebnisabhängige Erfolgsbeteiligungen, Urlaubsgeld, diverse Sprachkurse, das jährliche Sommerfest, Zuschüsse zu Mahlzeiten, kostenloses Obst und Mineralwasser und Sonderurlaube für diverse Anlässe. Auch das betriebliche Gesundheitsmanagement umfasst zahlreiche Leistungen, von denen unsere Mitarbeiter profitieren können.
Die familiären Werte sind bei der Topstar-GmbH fest in der Unternehmenskultur verankert. Durch flexible Arbeitszeitmodelle wird es den Mitarbeiter/-innen ermöglicht, diese Werte zu leben und Beruf und Familie optimal zu vereinbaren. Nach geschlechterunabhängiger Elternzeit wird die Rückkehr ins Arbeitsleben über verschiedene Modelle wie Teilzeit, Gleitzeit, Vollzeit und Home Office-Möglichkeiten gefördert. Zusätzlich zu weiteren Angeboten zur Erleichterung der Wiedereingliederung werden den Mitarbeiter/-innen vergünstigte Plätze in Kindertagesstätten angeboten.